Petition update

Dienstaufsichtsbeschwerde Prof. Hans-Peter Thier: Fahrlässige Behandlung durch Rektor Bernd Engler!

Jocelyne Lopez, Sandra Lück, Gerlinde Wax

Jul 2, 2017 — Am 15.04.2017 haben wir über den Justiziariat der Hertie Stiftung eine Dienstaufsichtsbeschwerde über Prof. Hans-Peter Thier, Leiter des Sensomotorik Labors der Hertie Stiftung in Tübingen bei seinen Vorgesetzten eingereicht, wegen Verdacht auf Durchführung von illegalen Versuchen an Affen zur Erforschung der kognitiven Leistungen von Fußballspielern, mit Kopie an eine ganze Reihe von betroffenen amtlichen Entscheidungsträgern. Erst nach einer Erinnerung haben wir vom Justiziariat der Hertie Stiftung die lapidare Information erhalten, dass die Hertie Stiftung für unsere Dienstaufsichtsbeschwerde nicht zuständig sei, da die Dienstaufsicht über Prof. Hans-Peter Thier beim zuständigen Ministerium liegt.

Daraufhin haben wir am 09.05.2017 unsere Dienstaufsichtsbeschwerde an Frau Theresia Bauer (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst im Land Baden-Württemberg eingereicht, mit der Bitte um Prüfung und Bescheidung in der gesetzlich vorgegebenen angemessenen Frist.

Am 02.06.2017 erhielten wir die Nachricht vom Dezernat I der Zentralen Verwaltung der Uni Tübingen, dass das Wissenschaftsministerium unsere Dienstaufsichtsbeschwerde an Prof. Bernd Engler, Rektor der Uni Tübingen zur Bearbeitung weitergeleitet hat – der allerdings bereits am 15.04.2017 eine Kopie dieser Beschwerde bekommen hatte, natürlich ohne sich zu rühren.

—————————–

NEUE ENTWICKLUNGEN:


Am 26.06.2017 hat schließlich der Rektor Bernd Engler unsere Dienstaufsichtsbeschwerde beantwortet, siehe:

26.06.2017 – Antwort auf die Dienstaufsichtsbeschwerde über Prof. Hans-Peter Thier durch Prof. Bernd Engler, Rektor der Uni Tübingen
http://www.jocelyne-lopez.de/pdfDateien/Antwort%20Dienstaufsichtsbeschwerde%20Thier-Bernd%20Engler%20_26_6_17-o166.pdf


Die Antwort vom Rektor Engler halten wir für eine Zumutung und eine Verhöhnung der Öffentlichkeit. Wir haben daher am 01.07.2017 diese Antwort beanstandet und mit Nachdruck eine Überprüfung gefordert, siehe:

01.07.2017 – Beschwerde über die Behandlung der Dienstaufsichtsbeschwerde über Prof. Hans-Peter Thier durch Prof. Bernd Engler, Rektor der Uni Tübingen
http://www.jocelyne-lopez.de/pdfDateien/Stellungnahme%20zur%20Beantwortung%20der%20Dienstaufsichtsbeschwerde%20Thier-Engler_01-07-17.pdf

NB: Eine Zusammenstellung der bisherigen Entwicklungen über die Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Prof. Hans-Peter Thier ist diesem Link zu entnehmen:

http://www.jocelyne-lopez.de/pdfDateien/Dienstaufsichtsbeschwerde%20Hans%20Peter%20Thier%2015_04_2017.pdf


Wir werden über die weiteren Entwicklungen berichten.





----------------------------------------------------
Bild: © Atelier Kunstwerk Fabula, Dortmund
Das beigefügte Bild "Was in der Arche übrig bleibt..." der Künstlerin Olivia Rost bildet auf der linken Seite die Affenhirnforscher Prof. Hans-Peter Thier und Prof. Stefan Treue ab, sowie auch auf der rechten Seite die Frau Wissenschaftsministerin in Baden-Württemberg, Theresia Bauer, die als "unstreitig" erklärt, dass man auf Experimente an Affen nicht verzichten kann.
http://www.fabula-dortmund.de/pages/bildergalerien/galerien-malerei/aktuelles-01/aktuelles-26.php


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.