Abschiebung von Deutschem Meister im Karate verhindern - Khachik must stay

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Unserem Sportler und Mitglied im Karate-Landeskader von Schleswig-Holstein, Khachik Baghdasaryan, droht zum 14.09.2017 die Abschiebung.

Asylanträge aus Armenien haben kaum Aussicht auf Erfolg, da es sich nicht um ein Kriegsgebiet handelt. Aufgrund einer sporlichen Niederlage ist jedoch aus politischer Willkür Khachiks sportliche und berufliche Zukunft in Armenien zerstört worden. Er verlor seinen Studienplatz und seine Arbeit. Khachik kam nach Deutschland, um weiteren Repressalien zu entgehen und für sich und seine Frau und sein hier geborenes Kind ein neues Leben aufzubauen.

Er ist ein wichtiger Teil unseres Herren-Teams, welches im April 2017 nach 25 Jahren wieder den Deutschen Meistertitel nach Schleswig-Holstein holte. Zu diesem Erfolg trug er maßgeblich bei. Im Team und seinem Verein ist er vollständig integriert, er leitet Trainingsstunden, arbeitet nebenher in einer Wäscherei und spricht gut deutsch.

Für uns bedeutet die Abschiebung, dass wir einen wichtigen Sportler, Freund und Menschen, der für unsere Gesellschaft eine wahre Bereicherung ist, verlieren.

Deswegen setzen wir uns als Sportler und Freunde für Khachik Baghdasaryan ein.



Heute: Timo verlässt sich auf Sie

Timo Stieger-Fleischer benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Hans Joachim-Grote : Abschiebung von deutschem Karatemeister verhindern - Khachik must stay”. Jetzt machen Sie Timo und 802 Unterstützer/innen mit.