Verifizierter Erfolg

Griechenland soll in der EU und Eurozone bleiben! #GreeceIN

Diese Petition war mit 84.395 Unterstützer/innen erfolgreich!


Am Sonntag, den 5. Juli, hat sich das griechische Volk gegen die Sparpolitik, aber nicht gegen den Euro oder die Europäische Union entschieden. Es kann nicht sein, dass die einzigen Möglichkeiten für Griechenland jetzt entweder noch mehr Sparzwang oder der Ausstieg aus dem Euro sind. Ich habe diese Petition gestartet, um die europäischen Staats- und Regierungschefs aufzufordern, einen anderen Weg z.B. über Reformen oder Wachstumsmaßnahmen zu finden. Sie müssen alle notwendigen Schritte in Betracht ziehen, die sicherstellen, dass Griechenland Teil der europäischen Familie bleibt und den Euro als Währung behält. 

Ein Riss durch Europa wird tragische Konsequenzen für Griechenland haben. Es wird unbeschreibliche Armut geben und die drastische Senkung des Lebensstandards würde vor allem die schwachen Bevölkerungsschichten treffen: Kinder, SeniorInnen, Arbeitslose, chronisch Kranke und alleinerziehende Mütter und Väter. Die Rezession wird verstärkt und wird so für tiefe Einschnitte bei den Steuereinnahmen sorgen. Eine direkte Wirkung auf Gesundheits- und Sozialsysteme sowie auf die nationale Sicherheit ist zu erwarten. Dadurch ist auch ein dramatischer Anstieg der Kriminalitätsrate zu befürchten. Die neue Währung wird voraussichtlich sehr schwach sein, zahlreiche Unternehmen werden schließen müssen und somit mehr Arbeitslosigkeit verursachen. Qualifizierte Führungskräfte und junge Talente werden das Land verlassen, was zusätzlich die Chancen eines Aufschwungs massiv abschwächt. Die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer.

Bitte unterzeichnen Sie meine Petition auf Change.org und fordern Sie mit mir die europäischen Staats- und Regierungsschefs auf, Griechenland in der EU und Eurozone zu halten.

Auch Europa drohen dramatische Konsequenzen. Nicht nur die finanziellen Auswirkungen werden alles andere als erfreulich sein, sondern es wäre bewiesen, dass das "Projekt Europa" instabil ist. Die Märkte werden versuchen vorauszusehen, welches das nächste "schwache" Land in der Eurozone ist. Der Sparzwang wird sich auf weitere europäische Länder, insbesondere im Süden Europas, ausweiten und Griechenland müsste als Negativbeispiel herhalten. Zudem hat Griechenland eine wichtige Symbolkraft: Europa verdankt seinen Namen der griechischen Sprache und Griechenland ist der Geburtsort der Demokratie. Wie kann man jetzt ernsthaft darüber nachdenken, es aus aus der EU auszuschließen?

Wir Griechen bitten nicht um einen Schuldenschnitt.
Aber damit wir unsere Schulden zurückzahlen können, müssen wir uns jetzt auf Reformen und Wachstumsmaßnahmen konzentrieren. In Griechenland fordern wir unsere Regierung dazu auf, bessere Steuer-, Rechts- und Gesundheitssysteme zu installieren und transparenter zu agieren. 

Unterschreiben und teilen Sie meine Petition jetzt. Lassen Sie uns gemeinsam den Staats- und Regierungschef der EU zeigen, dass Griechenland in EU und Eurozone bleiben soll.

Es ist jetzt an der Zeit, zusammen zu arbeiten. Wenn wir jetzt in jedem EU-Land Druck auf die Politik ausüben, damit diese eine neue Lösung erarbeitet, dann können wir etwas unglaubliches, mitfühlendes und historisches erreichen: Wir können helfen, Europa zu einer Region von Frieden, Demokratie, Menschlichkeit und sozialer Gerechtigkeit machen.

Was ist unsere Einheit wert, wenn wir uns in schweren Zeiten nicht beistehen und das Erfreuliche gemeinsam feiern? Bitte helfen Sie uns, eine Europäische Union zu schaffen, die wirklich auf die Menschen hört. Gemeinsam zeigen wir, dass mein Land in zur europäischen Familie gehört.



Heute: Anastasios verlässt sich auf Sie

Anastasios Giovas benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Griechenland soll in der EU und Eurozone bleiben! #GreeceIN”. Jetzt machen Sie Anastasios und 84.394 Unterstützer/innen mit.