Gezielte und grundlose Tötung von Tieren muss härter bestraft werden! Das ist Mord!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Vorneweg:

Es geht hier nicht um Nutztiere, die geschlachtet werden, sondern um Haus- und Wildtiere, die gezielt angegriffen und getötet werden.

- Hovawart von Nachbarn mit gezielten Messerstichen getötet.
- Hund an Stein gefesselt ins Wasser geworfen.
- Katze hinterm Auto her geschliffen.
- Meerschweinchen bei minus Graden ausgesetzt.
Usw.
Solche Taten müssen härter bestraft werden. Bitte helft uns dabei!

Es gibt haufenweise solcher Berichte...

Diese Menschen müssen wegen (versuchten) Mordes verurteilt werden und nicht wegen Sachbeschädigung! Natürlich nicht mit der Länge wie bei Menschen, aber auch für den Mord an einem Tier sollte man für mehr als 5Jahre hinter Gitter. Da reicht keine Geldstrafe, oder eine Haftstrafe, die evtl zur Bewährung ausgesetzt wird. Der Paragraph 17/18 im Tierschutzgesetz ist meiner Meinung nach zu lasch gehalten, oder zu selten mit gerechten Strafen, die auch was bringen umgesetzt. Eine Geldstrafe hält einen Tierhasser nicht auf! Eine Gefängnisstrafe schon. 

Die Regierung muss das endlich ändern und die Gerichte konsequenter durchgreifen!