Coronaprämie auch für Krankenpfleger und Mitarbeiter der Eingliederungshilfe

Coronaprämie auch für Krankenpfleger und Mitarbeiter der Eingliederungshilfe

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Ich arbeite in der  stationären Altenpflege einer großen Stiftung mit über 2000 MitarbeiterInnen.Unser Vorstand, unsere Mitarbeitervertretung und viele Kollegen haben einen Brief an Gesundheitsminister Herrn Spahn geschrieben. Wir finden es toll, daß wir eine Coronasonderprämie erhalten.Wir freuen uns, dass unsere Arbeit  hiermit gewürdigt wird und endlich festgestellt wird:

unsere  Arbeit ist systemrelevant.

ABER:

Wir finden es ungerecht,unverständlich und es widerspricht dem Gleichheitsgebot das den MitarbeiterInnen der Krankenpflege und der Eingliederungshilfe (Arbeit mit Menschen mit Behinderung) diese  Prämie verwehrt bleiben soll.

Auch diese KollegInnen haben in der Spitze der bisherigen Coronakrise vorbildlich Ihren Dienst an Patienten und Bewohnern geleistet und tun es im Übrigen genau wie wir immer noch Tag für Tag.

Wir fordern den Bundestag (insbesondere Herrn Gesundheitsminister Jens Spahn) auf das Gesetz zu SGBXI § 150a (darin wurde der Altenpflege eine Sonderprämie zugedacht) nach zu bessern und auch eine Prämie für die Krankenhäuser, ambulante Krankenpflege und die Eingliederungshilfe einzuführen.

Unsere Arbeit ist systemrelevant  und zeigen Sie dies nicht nur mit Worten, sondern auch mit Gesetzen.

Ich starte jetzt stellvertretend für alle diese Menschen diese Onlinepetition, um noch mehr Menschen zu mobilisieren, als das mit den oben genannten Briefen möglich ist.

Ich bin mir bewusst, daß es viele Berufsgruppen gibt, die mit in das Gesetz aufgenommen werden müssten.

Ich setze mich(hoffentlich mit euch /Ihnen) aber zunächst für unsere Berufsnahen Gruppen ein, da mich das momentan am meisten berührt und beschäftigt.

Bitte unterschreiben Sie diese Petition, um uns so Ihre/ Eure Anerkennung zu zeigen.

Jeder wird mal alt und krank.....

Vielen Dank

Christine Schächner

Ps. das Foto stammt von Alexas auf Pixabay. Vielen dank .