Gesetzliche Krankenkassen müssen seltene Krankheiten berücksichtigen !

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Meine Ehefrau leidet unter einer Autoimmunerkrankung, unter der nur ein bis sieben von einer Million Menschen leiden. Es ist damit eine der sehr seltenen Krankheiten für die es keine eindeutig anerkannte Behandlung gibt. Es handelt sich um ein Pyoderma grangraenosum. Die von der GBA anerkannte Behandlung mit Azathioprin oder Cyclosporin ist mit schwerwiegenden Nebenwirkungen bis hin zu Hautkrebsrisiko, etc. verbunden. Diese Therapien mussten wegen akuter Wirkungen abgebrochen werden. Trotz der jahrelangen Leidensgeschichte meiner Frau weiss kein Mediziner weiter. Es gibt aber eine erfolgversprechende Behandlung deren Kostenübernahme von der Barmer verweigert wird : Die "Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO ). Dabei hat sie sich bereits als erfolgreich bewiesen, wie ein Urteil des Sozialgerichts Lüneburg im August 2017 bestätigte und die DAK zur Kostenübernahme in einem vergleichbarem Fall verpflichtete. Die HBO -Behandlung wurde 2008 für die Behandlung des "diabetischen Fusses" anerkannt.

Ich fordere den GBA auf die HBO -Behandlung für die Behandlung der Pyoderma Gangaenosum als Leistung der GEK anzuerkennen wenn die medikamentösen Behandlung nicht greifen oder wegen der Nebenwirkungen nicht anwendbar sind.

 

 

 



Heute: Lutz verlässt sich auf Sie

Lutz Schrader benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Gemeinsamer Bundesausschuss der gesetzlichen Krankenkassen (GBA): Gesetzliche Krankenkassen müssen seltene Krankheiten berücksichtigen !”. Jetzt machen Sie Lutz und 149 Unterstützer/innen mit.