Frau Merkel, Herr Seehofer: Beenden Sie das Sterben im Mittelmeer!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Liebe Frau Angela Merkel,
lieber Herr Horst Seehofer,
liebe Bundesregierung,

schauen Sie sich diese Fotos genau an: https://www.facebook.com/BMP007/posts/1740516262712073

Ich war mehrfach im Mittelmeer vor Libyen und habe dort mit eigenen Händen Menschen vor dem Ertrinken gerettet. Erwachsene und unzählige Kinder.

Die Frau auf dem Bild heißt Josephine. Sie ist die einzige Überlebende einer „Rettungsmission“ der libyschen Küstenwache. Sie und eine Mutter mit einem etwa fünf Jahre alten Kind haben es nicht geschafft aus eigener Kraft an Bord des libyschen Küstenwachschiffs zu kommen. Josephine hat überlebt, die Mutter und ihr Kind nicht.

Die Schiffe der libyschen Küstenwache sind nicht für eine Rettung ausgelegt und die Besatzung hat auch kein Interesse daran die Menschen zu retten! Bei der libyschen Küstenwache gibt es keine Schwimmwesten, keine Schnellboote, die Personen aus dem Wasser ziehen und vor allem kein Mitleid. Wer es nicht selber schafft an Bord zu kommen, der ertrinkt oder wird - wie in diesem Fall - einfach auf hoher See mit einem kaputten Schlauchboot zurückgelassen.

Seit 2017 werden die Rettungsmissionen von NGOs durch die EU und durch Ihre Politik, Frau Merkel und Herr Seehofer, massiv unter Druck gesetzt und kriminalisiert. Doch die von Ihnen unterstützte libysche Küstenwache hat weder das Material, noch die Motivation dort Personen wirklich zu helfen. Wir schon!

War es nicht die von Ihnen mitfinanzierte libysche Küstenwache, die im November 2017 die Deutsche Fregatte „Mecklenburg Vorpommern“ beschossen hat? Und war es nicht die libysche Küstenwache, die am 6. November 2017 für den Tod von mindestens 50 Personen verantwortlich war, weil sie eine Rettungsaktion behindert hat? Und hat der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages nicht schon in genügend Gutachten aufgeführt, dass weder das Handeln der libyschen Küstenwache, noch das der EU Frontex-Schiffe vor Ort mit geltendem Recht in Einklang sind?

Seit nun über 20 Tagen sind alle NGO-Schiffe und Flugzeuge in Malta festgesetzt. Im Fall von Sea-Watch ohne eine Begründung dafür zu liefern! Wie ist dieses Festsetzen, ohne Anschuldigungen zu erheben, rechtlich möglich? Müssen sich die EU und ihre Staaten nicht mehr an geltende Gesetze halten?

Ich möchte mich mit Ihnen persönlich unterhalten und Ihnen erzählen wie es ist eine solche Person aus dem Wasser zu ziehen. Ich möchte Ihnen erzählen wie es ist mit anzusehen, wie keine 10 Meter entfernt Personen ertrinken und Sie nicht helfen können, weil so viele Menschen im Wasser vor Ihnen ebenfalls Ihre Hilfe benötigen. Wie es als freiwilliger Helfer ist, durch Ihre Politik - die durch die Mehrheit in Europa so nicht unterstützt wird - kriminalisiert zu werden. Was es für ein Gefühl ist solche Nachrichten sehen zu müssen, wenn man genau weiß: Wenn wir vor Ort gewesen wären, dann wären die Frau und das Kind noch am Leben…

Herr Seehofer, Frau Merkel, treffen Sie sich mit mir und setzen Sie sich für das Ende von Leid und Tod auf dem Mittelmeer ein!

Marcus Berger



Heute: Marcus verlässt sich auf Sie

Marcus Berger benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Frau Merkel (@CDU), Herr Seehofer (@CSU): Beenden Sie das Sterben im #Mittelmeer!”. Jetzt machen Sie Marcus und 1.475 Unterstützer/innen mit.