KEIN HOCHHAUS IM VIERTEL BREMEN

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Wir wollen KEIN HOCHHAUS IM VIERTEL!

14 Etagen mit 160 Wohneinheiten, das passt nicht!

Wir sind eine Initiative, die sich als Reaktion auf das Vorhaben, auf dem Gelände der ehemaligen LZB in der Kohlhökerstraße einen Neubaukomplex mit dem ca. Doppelten der in Wohngebieten zulässigen Dichte zu errichten, gegründet hat.

Für dieses Vorhaben soll ein Gebäude, das 1985 erst bezugsfertig war, das mit hochwertigen Materialien und quasi für die Ewigkeit unter Einsatz öffentlicher Mittel  errichtet wurde und auch weitgehend barrierefrei ist, abgerissen werden. Eine Umnutzung wurde bislang nicht einmal ansatzweise überlegt, was wir sehr schade finden, würde sich eine solche doch anbieten. Wir haben die Baupläne studiert, und konnten feststellen, dass das Gebäude im Inneren ausgesprochen variabel aufzuteilen ist, mit Grundrissen, die sich wechselnden Bedürfnissen anpassen lassen. Bei einem Umbau des Gebäudes ließe sich sehr schnell und verhältnismäßig kostengünstig Raum für Schule und KiTa schaffen.

Je länger wir uns mit dem Gebäude befasst haben, desto mehr wurde uns die enorme Chance deutlich, die sich aus einer Nachnutzung des Bankgebäudes als Ort der Kultur und Bildung an diesem zentralen Standort ergeben würde. Denkbar ist auch eine Kooperation mit dem nebenan gelegenen Staatsarchiv, das für seine Sammlung mittelfristig weiteren Raum benötigt.

www.keinhochhaus.org