Verhindert die Abholzung des Tongass-Nationalforsts in Alaska!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 150.000.


Hier, im Tongass-Nationalforst in Alaska, hat Präsident Trump in den letzten Tagen über eine Aufhebung des Abholzungsverbots nachgedacht. 

Der Tongass erstreckt sich über eine Fläche von fast 17 Millionen Hektar. Seine atemberaubende Wildnis aus alt gewachsenen Zedern-, Fichten- und Hemlock-Bäumen bildet den größten gemäßigten Regenwald der Welt. Dieser Wald ist Heimat einer riesigen Population von Wildtieren und seine Abholzung hätte nicht nur verheerende Auswirkungen auf das lokale Ökosystem, sondern auf das gesamte globale Klima.

Über diese Entscheidung grübelt Präsident Trump ernsthaft nach, während im selben Moment der Amazonas buchstäblich in Flammen aufgeht. Wir befinden uns in einer globalen Klimakrise. Eine weitere Dezimierung unserer natürlichen Ressourcen diesen Ausmaßes wird in naher Zukunft und auch später für unsere Kinder und Enkelkinder verheerende Folgen haben. Und wofür? Dafür, dass Unternehmen ihre Profite weiter steigern können und die lokale Holz-, Bergbau- und Energiewirtschaft angekurbelt wird. 

Um eines klar zu stellen lieber Präsident Trump: Wenn es keine Erde mehr zum Leben gibt, wird es definitiv auch keine Unternehmen und keine Industrie mehr geben, aus der sich weiterhin lustig Geld schöpfen lässt. Wir müssen diesen Wald erhalten. 

Bitte setzen Sie sich für den Erhalt des Waldes ein und helfen Sie mir diesen Wahnsinn zu stoppen!