Abschaffung des Regresswesens für Ärzte mit 4 Jahre rückwirkenden Forderungen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


2023 gehen in D die Lichter aus: nicht nur Bienen sterben, sondern auch Ärzte! Kliniken am Ende, Oberärzte am Ende, Assistenzärzte verheizt, Niedergelassene am Boden- Deutschland schafft seine Ärzteschaft und die Medizin ab! Wartezeiten sind unermesslich- Mehr als die Hälfte der Haus-und Kinderärzte werden in 5 Jahren in Rente gegangen sein, die Versorgungsmissstände werden sich dramatisch zuspitzen. Bereits jetzt lassen sich junge Nachwuchs-Ärzte nicht nieder aus Angst vor Repressalien, ungewissen Risiken der Selbtsständigkeit mit absichtlich 4 Jahre rückwärts gerichteten Streichungen von Arznei-,Heilmittel-, Therapiekosten und Honoraren. Mit dem Monopoly-Geld kann kein Arzt mehr kalkulieren, es werden Existenz vernichtende Regresse ausgesprochen und dies auf dem Rücken der Kranken und Schwachen in unserer Gesellschaft, v.a. dem schwächsten Glied, den chronisch kranken Kindern. Die Wartezeiten werden immer länger, auf dem Land will sich niemand mehr niederlassen, weil er für zuviel Engagement durch Plausbilitätsverfahren bestraft wird.

Wir fordern:

Auffälligkeiten in der Abrechnung und Budgetüberschreitungen müssen quartalsweise mit der abesegneten Abrechnung kommuniziert werden und nicht absichtlich erst im Nachgang nach 16 Quartalen, wenn der Patient längst alle Leistungen in Anspruch genommen hat.

Der Patient hat ein Recht darauf zu erfahren, was gestrichen wird, aktuell wird es aber heimlich und wortlos beim Arzt abgezogen. Faire und transparente Bezahlung, eine adäquate Honorierung von Leistungen und die Abschaffung der Ökonomisierung im Gesundheitswesen sind längst überfällig. Chronisch Kranke und Kinder finden sonst in diesem pervertierten System keinen Platz und keinen Arzt mehr. Die Krimininalisierung von Ärzten muss ein Ende finden, das Regresswesen als Bereicherungsinstrument für den Verwaltungswasserkopf muss abgeschafft werden- eine Ärzteschwemme gibt es seit Jahrzehnten nicht mehr! Die KV hat ihren Sicherstellungsauftrag längst verfehlt!!! Aus Protest geben zunehmend Ärzte ihre Kassenzulassungen zurück- quo vadis, Gesundheitswesen?!