„Stoppt den Kindermord und die Vergewaltigung der Frauen im indischen Kaschmir“

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Die indische Gewalt fängt wieder an. Erst schossen die Einsatzkräfte auf Rebellen, dann auf Demonstranten. Im indischen Teil der Kaschmir-Region ist der Konflikt eskaliert. Mein Whatsapp ist voll mit grausamen Bildern, die ich aus Kaschmir erhalten habe. Eine Mutter hat mir ein Sprachnachricht gesendet, in dem sie ständig weint und bittet die internationale Mächte nach einer Lösung zu finden.

Die Kinder werden erschossen. Die Leute und Behörden von Kaschmir sprachen von einem der gewalttätigsten Tage der vergangenen Jahre in dem Gebiet. Ich kann die Tränen der weinenden Mütter nicht sehen, ich kann das fließende Blut nicht sehen. Ich brauche Ihre Hilfe. Bitte unterschreiben Sie diese Petition, damit ich mit höheren Ämtern in Kontakt treten kann. Das neueste Beispiel ist von Asifas Vergewaltigung und Mord. Das Volk hat eine stärkere Stimme und heute müssen wir das beweisen. Wie lange müssen wir noch diese Politiker durchhalten ??? Bitte helfen Sie mit!! http://www.knskashmir.com/Asifa-s-Rape-and-Murder-case-25568

  • Als Menschenrechtler und Mitglied des Jugendstadtrat möchte ich auch Ihre Aufmerksamkeit auf die andauernde indische Aggression gegen unschuldige Kaschmiris sowie auf den Einsatz von Gewalt und tödlichen Waffen gegen unbewaffnete Zivilisten im indisch besetzten Kaschmir lenken.
  • Die EU Parlament ist still, obwohl die alle wissen, dass es ein massiver Missbrauch der Menschenrechte der Kaschmiris im indisch besetzten Kaschmir und eine ernsthaften Bedrohung des regionalen Friedens und der Sicherheit durch Indiens zunehmende militärische Aggression gegen Kaschmiris ist.Sie wissen, dass Kaschmir ein Thema auf der Agenda des Sicherheitsrats ist.
  • Indiens anhaltende Weigerung von UN-Menschenrechtsbeobachter in das besetzte Kaschmir ist ein klarer Verstoß gegen die UN-Charta.
  • Dennoch haben das Europäische Parlament, die Europäische Kommission und die Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik unerklärlicherweise nicht versucht, diese dreiste indische Aggression aufzuhalten. 
  • Jan. 1989 bis 31. März 2016:
  • Die Tötungen 94.332
  • Haftstrafen 7.043
  • Zivilisten verhaftet 133.387
  • Frauen verwitwet 22.810
  • Kinder verwaist 107.556
  • Frauen vergewaltigt 10.176
  • Erzwungenes Verschwinden 10.000

 



Heute: Muhammad Taha verlässt sich auf Sie

Muhammad Taha Tariq benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Council of the European Union: „Stoppt den Kindermord und die Vergewaltigung der Frauen im indischen Kaschmir“”. Jetzt machen Sie Muhammad Taha und 56 Unterstützer/innen mit.