Petition geschlossen.

Minister Schmidt, verbieten Sie die betäubungslose Ferkelkastration, wie von Friedrich Ostendorff schon lange gefordert

Diese Petition hat 7.869 Unterschriften erreicht


 

Immernoch werden jedes Jahr über 20 Millionen männliche Ferkel ohne Betäubung bei vollem Bewusstsein kastriert, um das Entstehen des typischen Ebergeruchs zu vermeiden. Diese Qual wird zudem vom Tierschutzgesetz gestattet! Das Tierschutzgesetz ist zum Schutz der Tiere da und muss daher diese Aufgabe auch erfüllen.

 

Zwei unserer europäischen Nachbarn sind hierbei schon weiter. Denn die Schweiz verbietet seit 2009 und Norwegen seit 2002 die unbetäubte Kastration. Beide Länder schreiben eine Schmerzausschaltung bei der Kastration von Schweinen verbindlich vor und Deutschland soll dem gleichziehen.

 

In der Schweiz und in Norwegen wird bei der Kastration der Ferkel vorbildlich ein Inhalations- Narkosegerät mit dem Gas Isofluran benutzt. Genauso gehen auch Landwirte bei Neuland, einem deutschen Verein für artgerechte Nutztierhaltung, vor. In Deutschland darf dies jedoch nur von Tierärzten durchgeführt werden. Im Gegensatz dazu macht es uns die Schweiz vor: Landwirte lernen in Kursen, wie sie den Narkoseapparat bedienen, warten und praktisch gebrauchen können.

 

Alternativ ohne Kastration gibt es dazu die Jungebermast oder das Impfen gegen den Ebergeruch mit körpereigenen Botenstoffen.

Was die Kosten für ein teures Narkosegerät angeht: diese werden verteilt auf Produzenten, Mäster, Handel und Verwerter. Als Starthilfe soll ein einmaliger Betrag an den Landwirt gezahlt werden aus einem eigens dazu geschaffenen Fonds. Dieser soll von den Branchenvertretern sowie dem Staat gestellt werden.

 

Es ist wichtig, einen moralischen Umgang auch mit Nutztieren zu pflegen. Stellen Sie sich vor, dass ein chirurgischer Eingriff bei Menschen ohne Betäubung vorgenommen würde!

 

Für mehr Verantwortung in der Schweinezucht.

 

Helfen Sie mit Ihrer Unterschrift, um diese Perversion zu verbieten!

 



 

 

 



Heute: Daniela verlässt sich auf Sie

Daniela Gromball benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Christian Schmidt: Minister Schmidt, verbieten Sie die betäubungslose Ferkelkastration, wie von Friedrich Ostendorff schon lange gefordert”. Jetzt machen Sie Daniela und 7.868 Unterstützer*innen mit.