Alle Tiere sind Lebewesen und haben auch Empfindungen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Sehr geehrte Damen und Herren der Bundesregierung. 

Immer wieder werden wir insbesondere in der letzten Zeit durch Medien-wirksame Schlagzeilen wie zu Kampfhund Chico oder zu Massentierhaltung usw. darauf aufmerksam gemacht. Tiere im Allgemeinen sind in Deutschland rechtlich gesehen immer noch Dinge. Oder anderes ausgedrückt: Sachen! Sachen, die man nicht mehr braucht, landen aber auch sehr schnell auf dem Müll! 

Deshalb erkennen Sie vom Gesetz her endlich an, dass Tiere zu Lebenwesen erklärt werden. Ein Hund oder auch ein Schwein haben die Intelligenz eines 3 jährigen Kindes. Dennoch dürfen Behörden, Tierärzte, Privatpersonen frei nach Ermessen über die Tötung eines Tieres entscheiden. Das fiele uns bei einem kranken Menschen nicht einmal ein. Wird ein Hund oder eine Katze (als Beispiel) nicht mehr gebraucht, wird gleich die Todesspritze angesetzt. Bei einer Scheidung entscheidet ein Gericht, wem die Sache zugesprochen wird (in den meisten Fällen dem Käufer). Das Schicksal von Chico ist hier sicherlich nur der Auslöser, aber andere Staaten wie Neuseeland, Australien und Irland haben es vorgemacht. Tiere sind Lebewesen! Wir bitten Sie, dazu bitte eine Gesetzesgrundlage zu schaffen. 



Heute: Sven verlässt sich auf Sie

Sven Distel benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundesregierung: Alle Tiere sind Lebewesen und haben auch Empfindungen”. Jetzt machen Sie Sven und 321 Unterstützer/innen mit.