Petition geschlossen.

Nutzung / Umbau des Schlosses Bellevue als Flüchtlingsunterkunft

Diese Petition hat 2.430 Unterschriften erreicht


Angesichts der gegenwärtigen humanitären Katastrophe in bezug auf die vielen echt traumatisierten Flüchtlinge aus aller Welt werden jede Menge geeignete Unterkünfte dringlichst benötigt. Hierzu bietet sich ein bereits gut ausgestattetes Gebäude mit vielen Räumen, in denen man unzählige Doppelstockbetten aufstellen kann bestens an. Hinzu kommt natürlich die gewaltige symbolische Wirkung, sowohl als gelebter Akt der Nächstenliebe für die Flüchtlinge, als auch hinsichtlich der exorbitanten Vorbildfunktion für das gemeine Volk! Gerade Bundespräsident Gauck setzt sich ja in Reden über alle Maßen für die Verfolgten aus Kriegsgebieten ein. Etwaige "Sicherheitsbedenken" wären fadenscheinig und vorgeschützt, denn es handelt sich bei jedem Einzelnen der hier Eintreffenden um traumatisierte, total dankbare Menschen, die uns allen auch als Fachkräfte die Rente sichern helfen werden. Ihre volle Loyalität gegenüber Deutschland ist garantiert! Hier kann ECHTE Willkommenskultur vorgelebt werden!!! Die Sogwirkung auf das Volk wäre mit Sicherheit enorm, Abertausende von Privathaushalten würden ihrerseits ihre Wohnungstüren öffnen für die Bedrängten dieser Welt! Bitte helfen Sie alle mit, hier auch extreme Symbolik walten zu lassen und das Schloss Bellevue (Bundespräsidialamt) umzubauen als Unterkunft für Flüchtlinge!



Heute: Heinrich verlässt sich auf Sie

Heinrich Pimmelmann benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundespräsidialamt: Nutzung / Umbau des Schlosses Bellevue als Flüchtlingsunterkunft”. Jetzt machen Sie Heinrich und 2.429 Unterstützer*innen mit.