Überarbeitung der Lehrpläne

Überarbeitung der Lehrpläne

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.
Bei 2.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!
keine Schule ohne Feminismus hat diese Petition an Bildungssenatorin und gestartet.

Wir von keineschuleohnefeminismus sind eine Gruppe von Schüler*innen, die sich mit Geschlechtergerechtigkeit und -diversität im Schulsystem auseinandersetzt und sich für feministischere Lehrpläne einsetzt.

Zum 8. März, also anlässlich des feministischen Kampftages, haben wir einen offenen Brief an Frau Scheeres und Frau Karliczek geschrieben. Die beiden sind die Senatorin für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin und die Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Wir alle wissen, dass sich etwas auf institutioneller Ebene ändern muss, damit wir die Bildung und auch Erziehung erhalten, die wir brauchen und verdienen. Unser Brief beinhaltet konkrete Forderungen und Anregungen für Änderungen. Haupsächlich geht es uns um die Fächer Biologie, Politik, Geschichte, Ethik und Deutsch. Vor allem in diesen Fächern sind FLINTA* unterrepräsentiert. Wir fordern, dass mehr Texte von und über FLINTA* gelesen werden und über die Unterdrückung dieser gelehrt wird. Wir fordern, dass wir im Biologieunterricht richtig lernen, wie das weibliche Geschlecht heißt. Wir wollen wissen, dass es diversen Sex und Liebe gibt.

Die genauen Forderung und Details zu den jeweiligen Aspekten könnt ihr im offenen Brief nachlesen. Diesen findet ihr als pdf auf unserer Website unter: https://www.keineschuleohnefeminismus.de/offenerbrief

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.
Bei 2.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!