Petition Closed
Petitioning Bürgermeister Gemeinde Weyhe, Herr Lemmermann and 1 other
This petition will be delivered to:
Bürgermeister
Gemeinde Weyhe, Herr Lemmermann
Allgemeiner Vertreter d. Bürgermeisters
Gemeinde Weyhe, Dr. A. Bovenschulte

Benennung des Bahnhofsvorplatzes in DANIEL-SIEFERT-PLATZ

4,190
Supporters

Wir fordern zur Würdigung und Erinnerung an DANIEL den Bahnhofsvorplatz in Kirchweyhe zum DANIEL-SIEFERT-PLATZ zu benennen.

Des Weiteren fordern wir eine Tafel zum Gedenken an die monströse Bluttat vom 10.03.2013. - Die Tafel soll den Ermordeten ehren und dazu mahnen, den Dialog über unser Zusammenleben offen diskutieren zu können. Damit sich so eine brutale Tat in Zukunft sich nicht wiederholt.  

Begründung: Am 10. März 2013 wurde der 25jährige Lackierer und liebende Onkel Daniel Siefert von einer großen Gruppe von Schlägern brutal und unnachgiebig ins Koma getreten. Seinen Verletzungen erlag er am 14. März 2013 gegen 4 Uhr morgens im Krankenhaus Bremen.

 

Diese Gedenktafel soll daran erinnern, dass der Fall von Daniel Siefert auch in Weyhe zu einer kontroversen Diskussion über unser Zusammenleben geführt hat. Sie soll daran erinnern, dass wir alle dazu aufgerufen sind, an einem friedlichen Zusammenleben zu arbeiten.


Letter to
Bürgermeister Gemeinde Weyhe, Herr Lemmermann
Allgemeiner Vertreter d. Bürgermeisters Gemeinde Weyhe, Dr. A. Bovenschulte
Benennung des Bahnhofsvorplatzes in DANIEL-SIEFERT-PLATZ

Wir fordern zur Würdigung und Erinnerung an DANIEL den Bahnhofsvorplatz in Kirchweyhe zum DANIEL-SIEFERT-PLATZ zu benennen.

Des Weiteren fordern wir eine Tafel zum Gedenken an die monströse Bluttat vom 10.03.2013. - Die Tafel soll den Ermordeten ehren und dazu mahnen, den Dialog über unser Zusammenleben offen diskutieren zu können. Damit sich so eine brutale Tat in Zukunft sich nicht wiederholt.

Begründung: Am 10. März 2013 wurde der 25jährige Lackierer und liebende Onkel Daniel Siefert von einer großen Gruppe von Schlägern brutal und unnachgiebig ins Koma getreten. Seinen Verletzungen erlag er am 14. März 2013 gegen 4 Uhr morgens im Krankenhaus Bremen.

Diese Gedenktafel soll daran erinnern, dass der Fall von Daniel Siefert auch in Weyhe zu einer kontroversen Diskussion über unser Zusammenleben geführt hat. Sie soll daran erinnern, dass wir alle dazu aufgerufen sind, an einem friedlichen Zusammenleben zu arbeiten.