Beendet den Krieg und die Hungersnot im Jemen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.000.


Nach drei langen Jahren hat die Welt endlich Kenntnis davon genommen, dass sich unsere Kinder im Jemen zu Tode hungern. 

Sie haben wahrscheinlich von der 7-jährigen Amal gehört - einem Mädchen, dass so stark unterernährt war, dass ihr Herz aufgab. Leider ist sie nicht die Einzige: Jeden Monat verhungern in meinem Land über 2000 Kinder oder sterben an vermeidbaren Krankheiten. Jede Woche rennen unsere Kinder angsterfüllt vor Bomben und Luftangriffen weg, denen bereits Tausende unschuldige Zivilisten zum Opfer gefallen sind. Jeden Tag hören wir von herzzerreißenden Geschichten von Leuten, die um ihre Familienangehörigen trauern und sich machtlos fühlen, den Hunger zu beenden, der durch den Krieg hervorgerufen wurde.

Wenn wir nichts unternehmen, könnten die Menschen im Jemen, meine Landsleute, bald Opfer der seit hundert Jahren weltweit schlimmsten Hungersnot sein. Helfen Sie uns, dies zu verhindern. Unterschreiben Sie diese Petition und helfen Sie uns, alle Parteien aufzufordern, ihre Waffen niederzulegen und humanitäre Hilfe ankommen zu lassen.

Wir sind Jemeniten, die zusammengekommen sind, weil wir Frieden wollen und die Hungersnot beenden wollen. Ohne Waffenruhe und wirkliche Sicherheit ist es unmöglich, die Hungersnot zu lindern. Lastwagen voller Essen zu haben ist nicht genug. Ohne sichere Überfahrt und freien Zugang für humanitäre Helfer gibt es keine Hoffnung, den täglichen Verlust so vieler junger Menschen zu beenden.

Wir rufen die Menschen auf der ganzen Welt auf, sich unserer Forderung nach Frieden anzuschließen. Wir müssen auf alle jemenitischen Seiten, einschließlich der von Houthi und den von Saudi-Arabien geführten Koalitionstruppen, Druck ausüben, um die Angriffe auf den Jemen zu stoppen und dem Frieden eine Chance zu geben, um Leben zu retten. Bitte helfen Sie uns, indem Sie die Petition unterschreiben und teilen. Wir rufen alle Konfliktparteien - internationale und jemenitische Akteure - dazu auf, ihre Differenzen zu überwinden und ihre Waffen niederzulegen.

Das sind unsere Forderungen:

  • Alle Konfliktparteien sollen einen unmittelbaren humanitären Waffenstillstand herstellen und alle Zivilisten schützen.
  • Die Militärallianz soll sämtliche Angriffe auf den Jemen einstellen.
  • Erneuerte und nachhaltige Bemühungen um einen andauernden Frieden im Jemen.
  • Alle Konfliktparteien sollen alles in ihrer Macht stehende tun, um die humanitäre Hilfe zu unterstützen - der Schutz von Leben muss die oberste Priorität sein.
  • Ein sofortiges Ende von Waffenverkäufen, die jemenitischen Zivilisten Leid zufügen könnten.

Gemeinsam können wir Druck auf den Jemen und die internationalen Akteure ausüben. Wir hoffen, mit diesem Aufruf zum Frieden eine Bewegung zu schaffen, die nicht aufhört, bis diese grauenvolle Hungersnot und der Krieg beendet sind. Lassen Sie uns die Situation im Jemen nicht in Vergessenheit geraten lassen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Bei all dem Leid um uns herum, ist es Ihre Liebe und Solidarität, die uns jeden Tag am Leben erhält.

Ahmed M Luqman

Ehemaliger Minister für Jugend, Minister für Arbeit, Minister für Soziales im Jemen, früherer Botschaft des Jemens in der Arabischen Liga



Heute: Ahmad Mohammad verlässt sich auf Sie

Ahmad Mohammad Luqman benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Beendet den Krieg und die Hungersnot im Jemen”. Jetzt machen Sie Ahmad Mohammad und 542.419 Unterstützer/innen mit.