Ausweiskontrolle zum Spielerschutz auch in nicht-staatlich konzessionierten Casinos

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Hallo liebe Community,

ich bin vor einigen Jahren der Spielsucht verfallen.

Zum Glück war ich ein Casinospieler, der nur in staatlich konzessionierten Spielbanken gespielt hat. Dort gibt es eine Einlasskontrolle und einen bundesweiten Abgleich der persönlichen Daten mit einer Sperrdatei für Spielsüchtige. Als ich mich einmal in diese Datei habe aufnehmen lassen, war es mir nicht mehr möglich Zutritt zu diesen Casinos zu bekommen.

Diesen Vorteil haben allerdings die Automatenspieler in den Spielhallen und Spielotheken nicht, da es dort keine Einlasskontrollen gibt und wenn man sich in einer Spielhalle gesperrt hat, ist es dennoch kein Problem in diese oder eine andere Spielothek zu gelangen! Auch Minderjährige erhalten dort regelmäßig Zutritt, da es keinerlei Einlasskontrollen gibt.

Auch gibt es bei den Lottoannahmestellen keinerlei Kontrollen! Man kann dort als Spielsüchtiger oder auch als Minderjähriger jederzeit sein Geld einsetzen, sollte man jedoch einen größeren Gewinn erzielen, bekommt man diesen nicht, da man ggf. gesperrt oder minderjährig ist. Seinen Einsatz bekommt man jedoch nicht zurück, da man ja nicht hätte spielen dürfen.

Wir benötigen so eine zentrale Datenbank, bei der die Daten sämtlicher Spieler aufgenommen werden, sowie eine einheitliche Ausweiskontrolle mit einem abgleich dieser Datenbank bezüglich einem Sperrvermerk.

Somit werden die Rückfälle minimiert, Familien können gerettet werden und das Leben wird einfacher für die Süchtigen und ihre Angehörigen.

Dies wäre ein großer Schritt in Richtung Spielerschutz, da bisher in den Spielhallen und Spielotheken nichts dafür getan wird. Auch in den Spielbanken wird nichts dafür getan, erst wenn man sich hat selber sperren lassen oder man fremdgesperrt wurde.

Es ist an der Zeit etwas sinnvolles für den Spielerschutz zu tun und nicht so eine Heuchelei wie das jetzt in Kraft getretene Gesetz, welches die Spielotheken weiter auseinander zieht, somit wird das Angebot nur weiter verteilt über die Städte, dass man im Endeffekt alle 100m ein Angebot zum spielen bekommt.

Ich freue mich auf Eure Unterstützung



Heute: Ein verlässt sich auf Sie

Ein Spieler benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Ausweiskontrolle zum Spielerschutz auch in nicht-staatlich konzessionierten Casinos und Spielhallen”. Jetzt machen Sie Ein und 71 Unterstützer/innen mit.