Brüllt für Mia

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Am Sonntag den 07.07.19 waren Mia, ich und eine Freundin auf dem Fest "alte Eisen" in Meßstetten. Während wir an dem Stand der Bikerkumpels standen und etwas gegessen haben, lag Mia zwischen mir und dem Stand natürlich an einer kurzen Leine angeleint. Als plötzlich von hinten ein Dackel kam, an seiner 10m Flexileine. Mia erschreckte sich und drehte sich schnell um, dabei verknotet sich in der Flexileine. Beide Hunde hatten natürlich Angst und haben dementsprechend Geräusche von sich gegeben. Der Besitzer des Dackels, ein Werkstattinhaber aus Schömberg bei Rottweil nahm daraufhin seine Glasflasche und schlug mehrfach auf den Schädel meines Hundes ein! Ich versuchte Mia aus der Flexileine des Dackels zu befreien, was dann auch gelang! Der Dackel hatte keine Kratzer. Er wurde mehrere Stunden später auf dem Fest immer noch gesehen! Es standen ca. 20 Menschen um uns herum und keiner hat diesen Menschen von seiner Tat abgehalten. Ganz im Gegenteil, Mia wurde aufgrund ihrer Rasse sofort verurteilt (Rottweiler-Mischling). Der Werkstattbesitzer äußerte sich sogar, dass Mia eingeschläfert werden soll. Mia wurde dem Tierarzt umgehend vorgestellt. Es wurde ein Schädeltrauma, diverse Prellungen am Schädel und eine verzögerte Pupillenreaktion festgestellt. Körperlich hat sich Mia weitestgehend erholt, jedoch sitzen die seelischen Wunden sehr tief bei uns !

Helft mir für Mia zu brüllen und unterschreibt diese Petition, damit der Täter seine gerechte Strafe bekommt !!!

**HIERBEI GEHT ES LEDIGLICH UM EINE UNTERSCHRIFTEN-SAMMLUNG UND NICHT UM EINE SPENDE**