Petition update

Kaum geboren, schon beerdigt #1europetition

Boris Hekele
Berlin, AL, Germany

Mar 5, 2018 — Lieber Freundinnen und Freunde der Verkehrswende, lieber Unterzeichnerinnen und Unterzeichner unserer Petition,

"Kaum geboren, schon beerdigt: der kostenlose öffentlicher Nahverkehr in Deutschland.“

So fasst der Bayrische Rundfunk das kurze Aufflackern der Verkehrswende zusammen, angestoßen von dem Ansinnen der Bundesregierung, kostenlosen ÖPNV in einigen Städten zu testen. Aber alle absagen, die Städte, die ÖPNV-Unternehmen. Wir kommen uns mit unserer 1-Euro-Petition schon vor wie „last man standing“: http://bit.ly/2FdK4HT

Auch der Chefredakteur der Welt, einer bislang nicht als ÖPNV- und Fahrrad-freundlichen Zeitung aufgefallen, diskutiert inzwischen die Verkehrswende in der Breite, wie man es nicht gewohnt ist: Er plädiert für einen "Mobilitätsmix, der nachhaltig, praktikabel und lebenswert für alle ist.“: http://bit.ly/2I4JbPz

Die Entscheidung zu den Diesel-Fahrverboten und die Diskussion um kostenlosen ÖPNV zeigen: Es kommt Bewegung in die Frage, wie wir uns künftig bewegen werden, sendet der Hessische Rundfunk: http://bit.ly/2oUI1NM

Wir können zur Zeit auf jeden Fall eines feststellen: Es hat sich gelohnt, die Petition zu starten und die Diskussion aufrechtzuerhalten. Es ist gut, dass Ihr Euch angeschlossen habt und wir ein immer stärkeres Statement bilden. Danke!

Über 20.000 Unterschriften haben wir mittlerweile, ohne das große Verbände uns massiv unterstützt haben.

Deshalb unsere Bitte: Ladet explizit Eure Freunde und Bekannte ein, sofern noch nicht geschehen. Verbreitet die Petition mit dieser Bitte über Eure sozialen Netzwerke, sofern noch nicht geschehen.

Und das einfachste, falls es mal langweilig zu Tisch, im Kollegen-, Freundes- oder Familienkreis ist: Fragt doch einfach, was sie von dem 1-Euro-Ticket halten, finanziert durch die Streichung der Subvention für das luftvergiftender Dieselfahren.

Eurer Boris Hekele und Heinrich Strößenreuther


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.