Petition Closed
Petitioning Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) Heinrich-Lübke-Str. 27 81737 München Den Bayerischen Medienrat
This petition will be delivered to:
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) Heinrich-Lübke-Str. 27 81737 München
Den Bayerischen Medienrat

Wir fordern : "Who wants to fuck my girlfriend" auf Tele5 unverzüglich absetzen!

 

Tele5 möchte ab 14. Februar eine neue Serie beginnen:

Christian Ulmens Figur Uwe Wöllner bekommt eine eigene Show - und was für eine: "Who wants to fuck my girlfriend?" nennt sich das Format, das Tele 5-Chef Kai Blasberg bereits ankündigte. Nun steht ein Starttermin dafür fest.

Tele 5 und Christian Ulmen meinen es wirklich ernst: Die neue Show mit Ulmens Figur Uwe Wöllner heißt tatsächlich "Who wants to fuck my girlfriend"?. Inzwischen steht auch der Sendetermin für die erste Staffel fest: Insgesamt zwölf Folgen mit einer Länge von je 25 Minuten werden ab dem 14. Februar jeweils donnerstags um 23:10 Uhr bei Tele 5 zu sehen sein - als Starttermin ist die Wahl also passenderweise auf Valentinstag gefallen. Darin treten zwei vergebene, erfolgreiche Männer gegeneinander an. Jeder von ihnen wettet: "Meine Freundin ist die geilste - und: Alle Männer dieser Welt möchten mit ihr schlafen."
 

In vier Spieldisziplinen schicken die Männer ihre Freundinnen zum Punktesammeln - etwa ins Café, ins Bordell oder sogar auf den Straßenstrich. Derjenige, dessen Freundin die meisten eindeutigen Angebote bekommt, gewinnt - laut Wöllner gibt's als Preis "einen Kranz, auf dem 'Everybody wants to fuck my girlfriend' steht". Produziert wird die Show, die sich offenbar selbst nicht allzu ernst nimmt, von Ulmen Television. Bereits drei Tage vor der Ausstrahlung gibt es auf Ulmens Portal ulmen.tv täglich die ersten Spiele zu sehen, nach der Ausstrahlung lässt sich dort die komplette Folge abrufen.

Das Rad soll im Laufe der Staffel übrigens sogar noch weitergedreht werden. So sind nach Angaben von Tele 5 auch Specials wie "Who wants to fuck my wife?", "Who wants to fuck my lesbian girlfriend?", "Who wants to fuck my teacher?" und "Who wants to fuck my mother?" geplant. Tele 5 scherzt bereits, die Show sei der Untergang des Abendlandes und "Dismissed" dagegen ein Streichelzoo. Senderchef Kai Blasberg hat eine Ausgabe bereits gesehen: "Ich schäme mich zu Tode: Ich habe unablässig gelacht."


Tele5 entwertet und diskriminiert mit dieser Serie Frauen auf allertiefstem Sexismus-Niveau. Für die Einschaltquoten ist nichts billig genug, da kann man schon mal eben kurz seine Freundinnen auf den Strich oder ins Bordell schicken.

Senderchef Kai Blasberg sollte sich tatsächlich zu Tode schämen. Dass Frauen in einer Sendung verhökert werden, kann keinesfalls mit dem Mäntelchen "Satire" oder "Comedy" entschuldigt werden. Und dabei bleibts nicht - wie von Tele5 versprochen sollen Mütter und Lesben ebenfalls an Männer verkauft werden. Die Respektlosigkeit Frauen gegenüber zugunsten des schnöden Mammons scheint keine Grenzen mehr zu kennen.

Deshalb: Sofortige Absetzung der Serie!

 


Letter to
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) Heinrich-Lübke-Str. 27 81737 München Den Bayerischen Medienrat
"Who wants to fuck my girlfriend" auf Tele5 unverzüglich absetzen!