Petition update

Weltweite Masken-Solidarität kann Impfstoff überflüssig machen!

Thomas Kochmann Xenon
Wallenhorst, Germany

May 4, 2020 — 

Liebe Unterzeichner,

vielen Dank für Ihre / Eure Unterstützung.

Im Sinne der Überschrift habe ich den
US-Präsidenten Trump und den Papst Franziskus
angeschrieben (siehe unten).

Beide sind aufgrund ihrer höchstrangigen Ämter
für mich die einzigen Personen in der Welt,
welche international koordinieren könnten,
was im folgenden Strategiepapier der vier
renommierten deutschen Forschungsgesellschaften
"Komplette Eradikation" genannt wurde
(https://www.mpg.de/14760567/28-04-2020_Stellungnahme_Teil_02.pdf):
"Die vollständige Eradikation („Ausrottung")
des Virus ist im Prinzip möglich, bedarf aber
internationaler Koordination und großer Anstrengung."

Ich möchte nichts unversucht lassen!

Beste Grüße,

Thomas Kochmann

(Anmerkung: Da der Papst besser Deutsch als Englisch
spricht, habe ich ihn auf Deutsch angeschrieben;
die deutsche Übersetzung des Briefes an Präsident Trump
habe ich *über* den originalen englischen Text eingefügt.)

-------- Originalnachricht --------
Betreff: Wenn jeder in der Welt richtig eine Maske trüge, würde die Pandemie schnell vorbei sein!
Datum: 2020-05-03 11:32
Von: "Dr. Thomas Kochmann" <thomas.kochmann>
An: postmaster@vatican.va

Lieber Heiliger Vater Papst Franziskus,

als Arzt mit mathematisch virusepidemiologischem Hintergrund,
der aufgrund seiner beruflichen Situation
die Freiheit besitzt, nur nach seinem Gewissen zu entscheiden,
habe ich dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump
einen Vorschlag unterbreitet (siehe Email unten),
wie vor allem auch in den armen Ländern
die noch bevorstehende Covid-19-Katastrophe
abgewendet werden könnte.

Ich bin kein Theologe, um beurteilen zu können,
ob die "Corona" des Virus die Dornenkrone Jesu
symbolisieren kann (siehe hierzu das Bild in
meiner Petition "Schütze den Mitmenschen und trage OP-Gesichtsmaske", http://petition

Aus meiner Laiensicht symbolisiert die Dornenkrone
das Leid an sich, auch mit dem neuen Corona-Virus
wird noch viel menschliches Leid verbunden sein.

Nicht nur die Menschen leiden, wenn diese Krankheit
ihre schrecklichen Symptome zeigt, sondern
auch ihre Familien. Ganze Gesellschaften leiden,
wenn Ärzte ihre bisherige Moral über Bord werfen müssen,
und Leben gegen Leben miteinander abwägen.

Wo Leid einzieht, zieht auch das Böse ein,
das zweite unsichtbare Virus, wenn Menschen
und Gesellschaften ihr Leid nicht akzeptieren wollen.
Hierunter mag es Wissenschaftsberater geben, die ihren
Regierungen falsche Ratschläge erteilen,
wenn die Verlockung persönlicher Vorteile
unwiderstehlich wird.

Ich weiß nicht, ob es einen Teufel gibt,
aber auch dieser könnte eine Persönlichkeit haben,
um die "Versuchung Gottes" vorzutäuschen,
welche wir nach dem "Vater-Unser" eigentlich
bitten, nicht erleiden zu müssen.

In meinem Brief an Donald Trump schilderte
ich ihm meinen mühsamen Weg,
politische Entscheidungsträger vor genau jenen Fehlern
zu bewahren, welche nicht nur in Italien, sondern auch
in Spanien, Großbritannien, Frankreich gemacht wurden, und
möglicherweise bald auch in Schweden gemacht werden.

In all diesen Ländern wurde ursprünglich das Konzept
verfolgt, möglichst viele Gesunde mit dem neuen
Corona-Virus anzustecken, bis etwa 65% oder mehr
Menschen diese Krankheit durchgemacht haben
und damit eine gewisse Immunität vorweisen
(sog. "Herdenimmunität").

Ich habe dabei stets darauf hingewiesen,
dass ich als Arzt die beabsichtigte aktive
oder passive Ansteckung mit diesem gefährlichen
Virus *nicht* mit meinem Gewissen vereinbaren kann.
Opfer einer solchen Strategie werden immer
die Alten, Schwachen, Behinderten, Vorerkrankten
und die Armen sein, die keine Lobby haben.

In einer Welt, in der sich der Mensch mit seinem
Handeln dem animalischen Naturgesetz
der Darwinschen Selektion unterwirft,
wodurch der persönliche und unmittelbare Vorteil
zum Maß aller Dinge wird, wird die "Corona"
wüten bis zum bitteren Ende.

Aus dieser Abwärtsspirale scheint selbst
Donald Trump alleine nicht mehr herauszukommen,
wenn man seine verzweifelten
Versuche zur Bewältigung dieser Krise
bedenkt: seinen Vorschlag, Desinfektionsmittel
zu injizieren, die Haut von Corona-Kranken mit
starkem UV-Licht zu bestrahlen, oder auch
sein Versuch, China durch besonders hohe
Zölle wegen des "exportierten" Virus zu bestrafen.

Die Welt ist in einer Situation, in
der die Darwinsche Selektion Probleme
nur löst, indem sie neue noch gravierendere
schafft: Die Bereitschaft der Herdenimmunitäts-Verfechter,
Vorerkrankte, Alte und Schwache
zugunsten der "Wirtschaft" zu opfern, zerstört gleichzeitig
die *Existenzgrundlage* der *zukünftigen* "Wirtschaft",
nämlich die Zivilisation an sich.
Wissenschaftler, die durch geschönte Gutachten
ihr eigenes Fachgebiet verraten, stellen den
*Sinn* ihres eigenen Fachgebietes in Frage; somit
berauben sie sich *selbst* ihrer zukünftigen
Existenzberechtigung.

Wie Virusepidemien oder die Covid-19-Pandemie
lassen sich auch solche gesellschaftlichen
Verfallsvorgänge mathematisch modellieren.
Aus der mathematischen Theorie solcher Systeme
weiß man, dass es sog. "Kipp-Punkte" gibt,
nach denen ein System in sich selbst
implodiert oder explodiert.
Dabei bedeutet "Explosion" nicht
nur die Triage wegen des Zusammenbruchs der
Intensivstationen, sondern auch der Ethik,
des Rechtsstaates, damit der gesamten Zivilisation,
vielleicht auch der gesamten westlichen Welt.

In derartigen Modellierungen sind
Systemzusammenbrüche ausweglos.
In der biologischen Evolution führten
solche zum Aussterben unzähliger Spezies,
wovon die Dinosaurier nur das prominenteste
Beispiel darstellen.

In der Mathematik können derartige
Zusammenbruchs-Szenarien nur
durch eine sog. "Einbettung" in
noch komplexere Systeme
verhindert werden. Man könnte auch sagen:
Energie oder zumindest Information müßte
dann von *außen* zugeführt werden.

Dieses *Außen* kann Liebe, Kraft, Geist
oder auch Gott bedeuten.
In meinem Brief an Donald Trump
verwies ich auf letzteren, und
endete: Gott darum zu bitten,
dem US-Präsidenten die versteckte Botschaft
der Covid-19-Pandemie verständlich zu machen:

"Wenn *jeder* in der Welt richtig eine Maske trägt,
ist die Pandemie *schnell* vorbei!"

Ich wende mich hoffnungsvoll an Sie, lieber Heiliger Vater,
ob Sie hierbei in irgend einer Weise positiven Einfluss auf
den amerikanischen Präsidenten nehmen können.

Es grüßt Sie herzlich,

Thomas Kochmann

----------------------------------------------------------------------------
Betreff: Wenn jeder in der Welt richtig eine Maske trüge,
würde die Pandemie schnell vorbei sein!

Sehr geehrter Herr Präsident,
Lieber Donald Trump,

die Überschrift im Betreff mag unrealistisch klingen,
aber ich bin überzeugt, dass Sie, und sonst niemand
als Präsident des weltweit führenden Landes,
einflussreich genug sind, diesen Traum
möglich machen. Nur Sie und sonst niemand hat
das gefährliche  nordkoreanische Regime überzeugt,
eine friedlichere Richtung zu wählen.
So etwas war *auch* unrealistisch und unmöglich,
*bevor* Ihre Präsidentschaft begann.

Wer bin ich, dass ich so überzeugt sein kann?
Ich bin ein deutscher Unternehmer *und*
ein Wissenschaftler (Medizin, Mathematik, Promotion in viraler Epidemiologie, mein Doktorvater war Hans-Wilhelm Doerr,
einer der SARS-Mitentdecker). Die meisten
Wissenschafts-Kollegen sind fachpolitisch ihren Instituten
oder Universitäten gegenüber verpflichtet; in der
medizinischen Gemeinschaft orientieren sie sich
bei ihren Ratschlägen oft an den Richtlinien der WHO.

Die WHO hat von OP-Gesichtsmasken für alle *abgeraten*!

Die meisten virologischen Experten in den westlichen Ländern
haben diesen Rat an ihre Regierungen weitergeleitet.
Schauen wir uns zum Beispiel Schweden und die Schweiz an,
die eine ähnliche Bevölkerungsgröße haben
(10,2 gegenüber 8,2 Millionen Menschen):
Ihre Todesfälle sind *2586* und *1737*. In beiden Ländern
besteht keine Verpflichtung zum Tragen einer Maske.
Die Schweiz hat möglicherweise die niedrigere Todesfallzahl
wegen des dortigen strengen Lockdowns.

Vergleichen wir diese beiden Länder mit Österreich
(8,9 Millionen Menschen). Österreich hat eine
Verpflichtung zum Tragen von Masken seit dem 1. April
(zusätzlich zu einer heruntergefahrenen Wirtschaft,
welche seit dem 15. April wiedereröffnet wird):
nur *589* Todesfälle. (Alle Fallzahlen in diesem Brief
entstammen der Johns Hopkins University
am 01.05.2020 um 13:32:29 Uhr.)

Werfen wir einen Blick auf zwei asiatische Länder,
in denen das Masken-Tragen während Epidemien
Teil ihrer Kultur ist: Südkorea und Japan
mit *248* und *430* Todesfällen
(51,6 und 126,9 Millionen Menschen).

Am 16. März habe ich den Vergleich zwischen Deutschland
und Südkorea an alle 709 Abgeordnete des
Deutschen Bundestages geschickt. Zu diesem Zeitpunkt
waren die Infektionsraten in beiden Ländern ähnlich,
wobei Deutschland nur eine etwas größere Bevölkerungszahl
hatte (83,1 Millionen Menschen). Ich habe einen viel
höheren Anstieg der Todesfälle in Deutschland vorhergesagt,
aber die Experten-Berater der Regierung in Deutschland
folgten meinen Vorhersagen bezüglich einer
Masken-Empfehlung nicht, weil sie den Richtlinien
der WHO folgen wollten.

Am 16. März hatte Südkorea eine mehr als *4* fach
höhere Todesfallzahl als Deutschland.
Die deutschen Berater haben jedoch die Wirkung des Maskentrageeffekts in Südkorea stark unterschätzt.
Sie empfahlen unglücklicherweise die starke
wirtschaftliche Sperrung in Deutschland anstelle
einer Verpflichtung zum Tragen einer Maske für alle.

All dies folgte den Anweisungen der WHO:
(1) keine chirurgischen Masken (und keine selbst hergestellten Ersatzmasken) für nicht infizierte nicht medizinische Personen
(2) die Wirtschaft stark herunterzufahren

Meine Empfehlung war das Gegenteil:
(1) „Schützen Sie Ihren Mitmenschen
mit einer OP-Gesichtsmaske“
(2) Wenn jeder Regel (1) durch eine Verpflichtung befolgt,
sind Lockdowns nicht erforderlich.

Natürlich, die Menschen müssen vom Fernsehen angelernt
werden, richtig Gesichtsmasken zu tragen, ohne dabei alle
anderen Hygienevorschriften wie Abstandhalten zu vergessen.

Am 8. April schrieb ich eine weitere E-Mail an Angela Merkel,
um sie an meine erste Vorhersage zu erinnern und ihr
mitzuteilen, dass die Zahl der Todesfälle in Deutschland
mittlerweile mehr als *17* fach höher angestiegen war
als in Südkorea. Am 15. April hat die Bundesregierung
Gesichtsmasken „dringend empfohlen“, jedoch ohne
gesetzliche Verpflichtung. Daher folgten die meisten
Deutschen dieser Empfehlung nicht.

Ich habe einen Brief an alle 16 Ministerpräsidenten der
Bundesländer geschrieben. Einige Tage später erließen
alle Ministerpräsidenten jeweils *selbst* eine
Masken-Trageverpflichtung. Heute hat Deutschland
6623 Todesfälle, d.h. eine Anzahl von Todesfällen,
die mehr als *26* fach höher ist als die von Südkorea.

Dies deutet darauf hin, dass viele Menschen vor dem Tod
an Covid-19 *gerettet* worden wären, wenn die Fachberater
der Bundesregierung *nicht*  die *WHO* -Richtlinien
befolgt hätten!

Ich habe unabhängig gearbeitet, sowohl finanziell
als auch politisch, ehrenamtlich, und nur meinem
Gewissen als Arzt folgend. Ich wollte so viele
Menschenleben wie möglich retten, und ich war
erfolgreich: Deutschland hat nun eine Verpflichtung
zum Tragen von Masken.

Wenn die Masken-Trageverpflichtung (zusammen mit einigen
anderen Maßnahmen wie Abstandhalten usw.) die deutsche
Epidemie effizient in Schach hält, kann das Virus wieder
erneut eingeschleppt werden, was dann zu einer weiteren
Welle führen würde. Um die gesamte Covid-19-Pandemie
zu beenden, wäre eine weltweite Koordinierung erforderlich.
Ich bin überzeugt, dass niemand außer Ihnen, lieber
Herr Präsident, mit den Regierungschefs aller Länder dieser
Welt so erfolgreich verhandeln kann, dass schließlich Millionen
von Menschenleben gerettet würden.

Dieses schreckliche Virus mit dem Namen SARS-Cov-2
ist eine Bedrohung für die ganze Menschheit. Warten auf
einen Impfstoff ist nicht die sicherste Option, da gefährliche
Mutanten möglicherweise rezirkulieren können. In der
epidemiologischen Theorie wären wirtschaftlich angemessene Maßnahmen wie das Tragen von Gesichtsmasken, sowie
das Halten von Abständen usw., ausreichend, das Virus
innerhalb einiger Wochen zu besiegen.

Um diese Theorie in die Praxis umzusetzen, sind ein Land
wie die USA und ein Präsident wie Sie dringend erforderlich.
Ich bin überzeugt, dass jeder Prozess in diese Richtung Amerika
größer machen wird als je zuvor, und dessen Präsident viele Menschenleben retten wird.

Ich kann nur zu Gott beten, dass er Sie überzeugt.

Ich bleibe respektvoll Ihr,

Dr. Thomas Kochmann

-------- Originalnachricht --------
Betreff: If everybody in the world correctly wore a mask the pandemic would be over!
Datum: 2020-05-02 03:27
Von: "Dr. Thomas Kochmann" <thomas.kochmann>
An: president@whitehouse.gov

Dear Mr. President,
Dear Donald Trump,

The headline in the subject might sound unrealistic,
but I am convinced that you, and nobody else as
the President of the world-leading country, is
influencial enough to make this dream possible.
Only you, and nobody else, has convinced the dangerous
North Korean regime to choose a more peaceful direction.
That had been unrealistic and impossible as well,
*before* your presidency started.

Who am I that I can be so convinced? I am a German
businessman *and* a scientist (physician, mathematician,
PhD in viral epidemiology, my advicer was
Hans-Wilhelm Doerr,one of the SARS co-discoverers).
Most scientist colleagues are politically bounded
to their institutes or universities;
in the medical community they often orient
their advice to WHO guidelines.

The WHO has adviced *against*
surgical face masks for everybody!

Most virological experts in the Western countries
forwarded this advice to their governments.
Let us look at Sweden and Switzerland for example,
which are of similar population size
(10.2 versus 8.2 million people):
Their death cases are *2586* and *1737*.
In both countries there is no mask-wearing obligation.
Switzerland may have the lower death case number
because of its strict lockdown).

Let us compare these two countries with Austria
(8.9 million people). Austria has had a mask-wearing
obligation since the 1st of April (in addition to a
locked-down economy, which has been reopening
since the 15th of April): only *589* death cases.
(All case numbers in this letter are from
Johns Hopkins University, on 05/01/2020 at 1:32:29 pm.)

Let us have a look to two Asian countries where
wearing masks during epidemics is part of their culture:
South Korea and Japan with *248* and *430* death cases
(51.6 and 126.9 million people).

On the 16th of March I sent the comparison between
Germany and South Korea to all 709 members of the
German Parliament. At that time the infection rates in
both countries were similar, where Germany only had
a slightly larger population size (83.1 million people).
I predicted a much higher increase of the death cases
in Germany, but the expert government advicers in
Germany did not follow my predictions, because they
wanted to follow the WHO guidelines.

On the 16th of March South Korea had a more than *4*
times higher death case number than Germany.
However, the German advicers strongly underestimated
the power of the mask-wearing effect in South Korea.
So they tragically recommended the strong economical
lockdown in Germany instead of a mask-wearing obligation
for everybody.

All of this was following the WHO instructions:
(1) no surgical masks (and no self-made substitutes)
for non-infected non-medical people
(2) strongly locking down the economy

My recommendation was the contrary saying:
(1) „Protect your fellow human by
wearing a surgical face mask“
(2) If everybody follows rule (1) by an obligation
lockdowns will not be necessary.

Sure, people have to be taught by TV to correctly
wear face masks while not forgetting all the other
hygiene rules such as keeping distance.

On the 8th of April I wrote another email to Angela Merkel
in order to remind her of my first prediction and to inform
her that the death case number in Germany had increased
to more than *17* times higher than that in South Korea.
On the 15th of April the German Government
„urgently recommended“ face masks, but with
no legal obligation. So most Germans did not
follow that recommendation.

I wrote a letter to all 16 governers of the German federal
states. Several days later all governers decreed
mask-wearing obligations on their own. Today,
Germany has 6623 death cases, i.e. a number of death
cases more than *26* times higher than that of South Korea.

This suggests that a lot people would have been *saved*
from Covid-19 death if the expert advicers of the German
government had *not* followed the *WHO* guidelines!

I have worked indepedently, from a financial and a political
perspective, honorarily, and only following my conscience
as a physician. I wanted to saveas many lives as possible,
and I was successful: Germany now *has* a
mask-wearing obligation.

If the mask-wearing obligation (together with some other
methods such as keeping distance, etc.) efficiently keeps
the German epidemic at bay the virus may be reimported
leading to another wave. In order to eradicate the whole
Covid-19 pandemic a worldwide coordination would be
necessary. I am convinced that nobody else than you,
dear Mr. President, can successfully negotiate with the
leaders of all countries in the world in order to
save millions of lives.

This terrible virus with the name SARS-Cov-2 is a threat
for the whole mankind. Waiting for a vaccine is not
the safest option, because dangerous mutants might be
recirculating. In epidemiological theory, economically
adequate methods such as wearing face masks,
keeping distance, etc. would be sufficient to conquer
the virus within some weeks.

To turn this theory into practice a country such as the
USA and a president like you are urgently necessary.
I am convinced that any trial in this direction will make
America greater than ever, and its president
save many lives.

I can only pray to God that He will convince you.

I remain respectfully yours,

Dr. Thomas Kochmann

 


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.