Petition update

Bedrohungsmail durch Impfgegner

Thomas Kochmann Xenon
Wallenhorst, Germany

May 3, 2020 — 

Liebe Unterzeichner,

vielen Dank für Ihre / Eure Unterstützung. 

Ich bekam jüngst eine Bedrohungs-Email von einem Impfgegner, der mir ein Sucharit-Bhakdi-Link mit Klaus-Püschel-Bezug schickte und mir vorwarf, ich würde mit meiner hiesigen Petition den zukünftigen *Massenmördern* unserer Regierung zuarbeiten und damit *gegen* das *deutsche Volk* agieren. Ich solle vor allem *aufpassen*, *besonders* wenn ich weiß, was ich tue!

Offenbar hat dieser  Mensch meine gesamte Kampagne "Schütze den Mitmenschen und trage OP-Gesichtsmaske" missverstanden!
Deswegen möchte ich noch einmal folgendes erläutern:

Ich bin zwar für die aktuelle Mundschutzpflicht, aber ich bin *gegen* die "Zwangsimpfung" mündiger Bürger! Wie jedes wirksame Medikament wird auch ein noch so sorgfältig entwickelter und staatlich kontrollierter Impfstoff gegen SARS-Cov-2 seine Risiken und Nebenwirkungen haben. Ich bin überzeugt, dass zukünftige sorgfältige ärztliche Abwägungen, abgestimmt auf die Individualität der meisten Patienten, zu einer Impfempfehlung führen werden. Daher bin ich felsenfest der Meinung, dass sich bei *richtiger* und *verständlicher* Aufklärungskampagne am Ende mindestens 70% der Bürger in unserem Land *freiwillig* gegen SARS-Cov-2 impfen lassen werden. Ein derartiger Prozentsatz wäre zumindest anstrebenswert, da dann die "Herdenimmunität" durch Impfung erreicht worden wäre und die Epidemie hierzulande dadurch zum Erliegen käme.

Die Risiken und Nebenwirkungen des Tragens einer OP-Gesichtsmaske sind null. Ich selbst habe in meiner klinischen Zeit vor allem in der Anästhesie sehr oft den ganzen Tag über eine solche Maske getragen. Daran kann man sich gewöhnen (auch als Brillenträger wie ich), und es schränkt überhaupt nicht die Lebensqualität ein! 

Eine Impfung hingegen, wie nebenwirkungsarm sie auch sein mag, ist *immer* ein *eindringender* Eingriff, da eine Injektion oder zumindest eine orale Aufnahme erforderlich ist. Erwachsene mündige Bürger dürfen deswegen *nicht* gegen ihren erklärten Willen geimpft werden!

Bei noch nicht mündigen Kindern stehe deren vermeintlicher Wille im Vordergrund. Ihm zu entsprechen, ist normalerweise die Aufgabe der Eltern. Wenn jedoch manche Eltern dieser Aufgabe nicht nachkommen wollen oder können, muss der Staat eingreifen, um die Gesundheit der Kinder zu schützen.  

Bei Covid-19 steht jedoch eine zukünftige Impfungspflicht von Kindern gar nicht zur Diskussion, da zumindest jüngere Kinder bei Covid-19 -- im Gegensatz zu Masern oder Influenza -- nur *symptomlose* Überträger sind.

Ferner weise ich darauf hin, dass der eigentliche Grundgedanke dieser Kampagne das Warten auf den Impfstoff überflüssig machen sollte! Hierzu habe ich heute dem Papst Franziskus und gestern dem US-Präsidenten Donald Trump Vorschläge unterbreitet, wie der folgende Traum weltweit realisiert werden könnte:

"Wenn jeder in der Welt richtig eine Maske trüge,
würde die Pandemie schnell vorbei sein!"

Mehr dazu im nächsten Update.

Liebe Grüße,

Ihr / Euer

Thomas Kochmann


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.