Petition Closed

"Weigern Sie sich endlich unschuldige Hunde zu töten!"

Die Dänische Regierung hat unter Druck der Medien das Hundegesetz verabschiedet, das uns an Deutschland 1933-1945 erinnert - nur das es sich in Dänemark um Tiere und nicht um Menschen handelt. Rassewahn und drastische Maßnahmen bei kleinsten Beißvorfällen.
Die Dänischen Tierärzte machen sich zum Handlanger dieser unmenschlichen Gesetzgebung und willkürlicher Exekutive mit dem Argument, sie würden die Tiere humanerer und fachlich qualifizierter töten können als die Polizei. Das ist die Argumentation eines Drogendealers: "Ich verkaufe den Kindern guten Stoff bevor sie woanders schlechten Stoff kaufen".
Wenn die Dänischen Tierärzte sich geweigert hätten gesunde Hunde und Welpen zu töten, wäre in der Bevölkerung ein viel deutlicheres Unrechtsbewusstsein entstanden und es wären auch mehr Menschen dagegen auf die Strasse gegangen. Die Dänischen Tierärzte hätten ein Signal gegen diese Tierfeindlichkeit setzen können. Die Aufgabe eines Tierarztes besteht darin, Leben zu retten und zu erhalten und nicht zu vernichten. Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
Tasso und der Hamburger Tierärzteverband haben u.a. eine Reisewarnung für Hundehalter nach Dänemark herausgegeben.
Stehen Sie endlich auf und leisten Sie Widerstand indem Sie Ihre Ärzteschaft auffordern das Töten unschuldiger Hunde und Welpen zu beenden.

This petition was delivered to:
  • Den Danske Dyrlægeforening


    Michael Schuldt started this petition with a single signature, and now has 10,950 supporters. Start a petition today to change something you care about.