Petition geschlossen.

Taymaz und Reza Khoshhal aus dem Iran wollen in der Schweiz bleiben.

Diese Petition hat 2.076 Unterschriften erreicht


Bleiberecht für Sohn und Vater

Wir setzen uns für Taymaz und Reza Khoshhal aus dem Iran ein. Leider will das Amt für Migration die humanitäre Aufnahme ablehnen. Beide sind seit August 2008 in der Schweiz und die Beziehungen hier in der Schweiz sind sehr eng und herzlich.

Die humanitäre Aufnahme wird abgelehnt in Bezug auf Taymaz mit folgender Begründung: Taymaz wird als aufgeweckten und intelligenten Junge wahrgenommen und daher sei es ihm möglich in seinem Herkunftsland dem Iran sich zurecht zu finden und sich wieder einzugliedern.

Taymaz ist 11 Jahr alt und geht in Luzern zur Schule. Er spielt Geige bei Babel Strings, er spielt Theater und Fussball und er geht ins Aikido. Im Film ‚die Kinder von Babel‘ ist er ein Hauptprotagonist. Er spricht Farsi (persisch) rudimentär und kann es weder lesen noch schreiben. Eine schulische Integration im Iran ist daher nicht möglich. Denn seit dem 2. Lebensjahr ist er in der Schweiz, spricht und versteht sehr gut unsere Landessprache. Seit Geburt ist sein Vater Reza die Erziehungsperson. Er hat ihn getröstet wenn er krank war und unterstützt ihn in all seinen täglichen Belangen. Seine Mutter hat ihn und seinen Vater verlassen als er ein kleines Kind war. Die Mutter ging in den Iran zurück. Im November 2016 ist sie aber wieder in die Schweiz zurück gekehrt und hat erneut ein Asylgesuch gestellt. Sie hat wenig Kontakt zu ihrem Sohn.

Sein Vater Reza hat die Religion gewechselt und ist heute Christ. Er ist hier aktiv bei die „Allianz der demokratisch-iranischen Kräfte - Schweiz“. Eine Rückkehr in sein Herkunftsland Iran hätte schwerwiegende Folgen für ihn wie Gefängnis und Folter.

Gestützt auf Art. 14 Abs. 2 AsylG fordern wir das Amt für Migration sowie das Staatssekretariat für Migration auf dem Vater und dem Sohn die Aufenthaltsbewilligung zu genehmigen. Weil die Beziehungen zur Schweiz sehr eng sind und eine Rückkehr in ihr Heimatland nicht möglich ist. Auch weil das Nothilfesystem gravierende Auswirkungen hat, speziell im Kindeswohl.



Heute: Unterstützungskomitee für Taymaz und Reza verlässt sich auf Sie

Unterstützungskomitee für Taymaz und Reza benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Unterstützen Sie das Bleiberecht von Taymaz und Reza Khoshhal aus dem Iran.”. Jetzt machen Sie Unterstützungskomitee für Taymaz und Reza und 2.075 Unterstützer/innen mit.