Petition richtet sich an Roberto Kobelt, Abgeordneter Bündnis 90/DIE GRÜNEN Thüringer Landtag und an 2 mehr

Schützen Sie den Buchenwald auf dem Ettersberg bei Weimar vor forstlicher Ausbeutung!

0

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 50.000.

Als begeisterte Hobbyradlerin, war ich im Januar dieses Jahres tief erschrocken über den Anblick der frisch angelegten, 5 m breiten „Erschließungslinien“ und die Geräusche des brechenden Holzes beim Einsatz des an einen Panzer erinnernden Harvesters im Naturschutz- & Naherholungsgebiet „Prinzenschneise“ auf dem Ettersberg. Alte, dicke und sehr schöne Buchen und Linden liegen seitdem gefällt am Wegesrand und warten darauf, zum Verkauf durch ThüringenForst abgeholt zu werden.

Wieso darf mit „unserem“, dem öffentlichen Buchenwald, so umgegangen werden? Zählt heute wirklich nur noch „Wirtschaftlichkeit“ und „Gewinn“? In Zeiten drohender globaler Erderwärmung haben doch auch unsere heimischen Wälder eine sogar bedeutende Rolle in Sachen Klimaschutz. Warum also diese Ausbeutung, deren Spätfolgen noch gar nicht richtig erforscht sind?

Der 1.600 ha große Buchenwald auf dem Ettersberg ist Naherholungsgebiet für die Bevölkerung Weimars und ist lt. Gesetz dem Gemeinwohl verpflichtet. Erholungssuchende sollten den Wald in seinem Anblick als "naturnah" und mit echtem Erholungswert wahrnehmen dürfen.

In den vergangenen Winterperioden hat ThüringenForst mit schwerem Gerät (Harvestern) im ganzen Waldgebiet und auch im Naturschutzgebiet, das ein wichtiges Genreservat für die Stieleiche darstellt, massive Baumfällungen, vor allem alter Eichen und Linden, durchgeführt und damit das Naturschutzgebiet erheblich entwertet.

Für die kommende Bewirtschaftungsperiode wollen wir das verhindern! Die Thüringer Landesregierung soll eine Rechtsverordnung erlassen, die eine ökologische Bewirtschaftung nach dem "Lübecker Modell" vorschreibt.

Das Lübecker Modell ist eine besonders naturnahe, ökologische und ökonomische Form der Forstwirtschaft, die bereits in vielen stadtnahen Wäldern Deutschlands erfolgreich angewendet wird und von Greenpeace als eigenes Konzept übernommen wurde. Dabei wird nur soviel Holz geerntet, wie die Natur reproduzieren kann.

Je mehr Menschen unterschreiben, desto wahrscheinlicher ist, dass wir unseren Wald behalten können. Bitte unterstützen Sie uns.

Silvia Wagner und BI proEttersberg


Weitere Informationen: https://petitionen-landtag.thueringen.de/petitions/1302

Diese Petition wird versendet an:
  • Roberto Kobelt, Abgeordneter Bündnis 90/DIE GRÜNEN
    Thüringer Landtag
  • Olaf Müller, Abgeordneter Bündnis 90/DIE GRÜNEN
    Thüringer Landtag
  • Thüringer Landtag
    Petitionsreferat


    BI proEttersberg startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 46.047 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: BI proEttersberg verlässt sich auf Sie

    BI proEttersberg benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Thüringer Landtag: Schützen Sie den Buchenwald auf dem Ettersberg bei Weimar vor forstlicher Ausbeutung!”. Jetzt machen Sie BI proEttersberg und 46.046 Unterstützer/innen mit.