Petition geschlossen.
Petition richtet sich an Staatliches Bauamt Weilheim Michael Kordon und an 3 mehr

Westumfahrung Starnberg: Wichtige Querung im Fuß- und Radwegnetz bei Mamhofen erhalten!

347
Unterstützer/innen auf Change.org

Der Neubau der Westumfahrung Starnberg hat begonnen - Lückenschluss zwischen der Staatsstraße nach Gilching und der B2 von Weilheim. Im Zuge dessen werden auch die Waldkreuzung zwischen Starnberg und Gilching ausgebaut sowie die bisherige Kreisstraße bei Mamhofen begradigt. Der komplette Straßenverlauf wird nach der Fertigstellung zur Staatsstraße 2069 aufgewertet.

Motorisierte Verkehrsteilnehmer werden dadurch in Zukunft noch schneller von Weilheim und Pöcking nach Gilching und in den Münchner Nordwesten kommen.

Alltagsradler, Erholungssuchende und Freizeitsportler aber müssen sich nach jetzigem Planungs­stand mit teils erheblichen Umwegen im bestehenden Rad- und Fußwegenetz arrangieren:

  1. Diverse Feld- und Waldwege werden (wie bei der Umfahrung Ober- / Unterbrunn) an den Leitplanken der zukünftigen Staatsstraße abrupt enden. Davon betroffen ist auch die einzige direkte Wegeverbindung zwischen Hanfeld und Hochstadt, die ersatzlos gekappt wird!
  2. Zwischen Hadorf und Hausen wird es entlang der neuen Staatsstraße auf einer Strecke von knapp 5 km Länge keine sichere Querungsmöglichkeit geben!
  3. Ein beliebter Kreisradwanderweg (Gauting/Starnberg → Weßling/Andechs) muss verlegt werden!

Die Achillesferse der Planungen befindet sich beim Gut Mamhofen, wo derzeit ein zentraler Kreuzungspunkt des Wegenetzes mit der bisherigen Kreisstraße besteht (s. Abbildung). Nach Ausbau und Aufwertung dieses Straßenabschnitts zur Staatsstraße werden dort deutlich mehr Kraftfahrzeuge als bisher und mit Geschwindigkeiten von mindestens 100 km/h statt bisher 70 km/h durchfahren. Außerdem wird straßenbegleitend ein massiver Lärmschutzwall gebaut. Die Gutsbesitzerin will bislang - zusätzlich zu den Flächen für den Straßenausbau - keinen weiteren Grund für den Bau einer Unter- oder Überführung in Gutsnähe bereitstellen.

Die Westumfahrung wird Ende 2018 eröffnet. Der Ausbaubereich Mamhofen hat auf den Zeitplan und die Funktion der Westumfahrung keinen Einfluss. Doch müssten die zuständigen Behörden und Volksvertreter jetzt schnell und entschlossen handeln, um auch die bisher vernachlässigten Belange nichtmotorisierter Verkehrsteilnehmer bei diesem Projekt in fairer und angemessener Weise zu berücksichtigen.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Unterschrift, die Vielfalt der Wegebeziehungen im Starnberger Umland zu erhalten!

Unterstützen Sie die Forderung, bei Mamhofen eine Unterführung zur gefahrlosen Querung der neuen Staatstraße 2069 zu bauen!

Diese Petition wurde übergeben an:
  • Staatliches Bauamt Weilheim
    Michael Kordon
  • Staatliches Bauamt Weilheim
    Christian Probst
  • Landrat, Landkreis Starnberg
    Karl Roth
  • Erste Bürgermeisterin, Stadt Starnberg
    Eva John


Renate Richter startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 347 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




Heute: Renate verlässt sich auf Sie

Renate Richter benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Staatliches Bauamt Weilheim: Westumfahrung Starnberg: Wichtige Querung im Fuß- und Radwegenetz bei Mamhofen erhalten!”. Jetzt machen Sie Renate und 346 Unterstützer/innen mit.