Sachsen! Stopp den Mob!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 50.000.


Wir trauern um die Opfer von Gewalt in Sachsen. Wir halten die Vorgänge in Chemnitz – aber auch davor schon in Hoyerswerda, Freital oder Dresden für ein fortgesetztes eklatantes Staatsversagen. Wir fordern die Sächsische Landesregierung auf, endlich mit aller Härte den Rechtsstaat in Sachsen wiederherzustellen, alle Menschen aller Hautfarben, Religionen, geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen und ihre Institutionen in Sachsen gegen Gewalt zu schützen und gegen Rechtsradikalismus, Rassismus und Fremdenhass mit aller Entschiedenheit vorzugehen.

Die sächsische Landesregierung versagt seit Jahren im Kampf gegen Rechts. Damit muss Schluss sein! Gegen rechte Tendenzen innerhalb von Verwaltung, Polizei und Verfassungsschutz muss radikal vorgegangen werden!

Nach einer Spiegel-Umfrage fürchten sich 68 Prozent der Deutschen vor einem Rechtsruck. Wir fordern, dass die sächsische Landesregierung endlich die Sorgen und Ängste dieser 68 Prozent wichtiger nimmt, als die Sorgen und Ängste von Rassisten und Fremdenfeinden.

Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich dieser Kampagne anzuschließen!

1️⃣ Unterschreibt und verbreitet die Kampagne: Change.org/StoppDenMob

2️⃣ Kommt am Freitag, den 31.8.2018 zu einer Mahnwache mit Kundgebung vor der Sächsischen Landesvertretung in Berlin: 
https://www.facebook.com/events/229436424402398/



Heute: Dirk verlässt sich auf Sie

Dirk Ludigs benötigt Ihre Hilfe zur Petition „"Sachsen! Stopp den Mob!" ➡️ Am Freitag zur Mahnwache in Berlin kommen! #Chemnitz”. Jetzt machen Sie Dirk und 43.220 Unterstützer/innen mit.