Rettung des Küstenwaldes

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


In der Rostocker Heide wächst der größte zusammenhängende Küstenwald Deutschlands. Mitten in dieser einzigartigen Landschaft liegt das Ostseeheilbad Graal-Müritz. Unser Ort ist schon immer bekannt gewesen für seine naturbelassenen Strände und die dazugehörigen Küstenwälder. Bereits früher sind Künstler, wie Hans Fallada, Erich Kästner und sogar Franz Kafka nach Graal-Müritz gekommen, um die Natur zu genießen. Auch heutzutage erhalten wir noch namhafte Besucher, die sich in unserem Luftkurort erholen wollen. Als Erholungsstätten dienen unter anderem auch zahlreiche Rehakliniken. 


Der Küstenwald ist besonders wichtig für das Seeheilbad, denn er erzeugt ein mildes Reizklima und eine klare Luft. Auch ist er ein Markenzeichen für die Landschaft an der Ostsee, die die Touristen so sehr lieben und zu schätzen wissen.


In Graal-Müritz wird der Küstenwald nun seit einigen Jahren bedroht durch Bauunternehmer, die erkannt haben, wie viel Umsatz es bringt ein Hotel direkt am Strand zu bauen, sodass man aus den Wohnungen einen Seeblick genießen kann.


An der Seebrücke soll ein altes Hotel, die „Ostseewoge“ abgerissen werden und dafür ein achtstöckiger Ersatzneubau an derselben Stelle errichtet werden. Für diesen Neubau müssen Bäume des einzigartigen Küstenwaldes abgeholzt und beschnitten werden. Außerdem wird der Abstand zu den Bäumen nicht mehr eingehalten und dadurch ist es höchstwahrscheinlich, dass dann nach ein paar Jahren viele dieser Windflüchter eingehen werden, denn sie verkümmern durch zu wenig Wind, Licht & Wasser.


Dieser absurde Neubau ist normalerweise gar nicht nötig, da das alte Hotel mit dem Namen „Ostseewoge“ immer noch voll betriebsfähig ist. Es ist klar, dass es dem Investor nur um Profit geht.


Wir rufen Sie deswegen dazu auf, diese Petition zu unterschreiben, um den Küstenwald zu retten!

Das Anliegen ist sehr dringend, denn der Investor hat bereits eine Genehmigung, dass er das neue Hotel achtstöckig bauen darf. Es könnte also bereits nächstes Jahr mit dem Bau und der Zerstörung des Küstenwaldes begonnen werden.

Unser Ziel ist es, den Hotelneubau zu verhindern. 

Falls Sie diese Petition finanziell unterstützen wollen, können Sie gerne eine Spende auf dieses Konto mit dem Betreff: Petition überweisen.

BIC: NOLADE21ROS                 

IBAN: DE 71 1305 0000 1000 147645

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an diese E-Mail-Adresse: bfg.graal.mueritz@gmail.com

Weitere Informationen über den Ersatzneubau finden Sie hier: https://www.gemeinde-graalmueritz.de/fileadmin/media/Gemeindevertretung_Ausschuesse/Gemeindevertretung/2020-10-29/Anlage_GV_2910_2020_TOP6.pdf