Kämpfen um Galeria Kaufhof Neuss

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Um den Kaufhof in Neuss kämpfen, heißt auch um viele Arbeitsplätze und den Erhalt der Innenstadt zu kämpfen. Es kann doch nicht sein, das schlechtes Management dafür sorgen kann, das Innenstädte nur noch so vor sich her dümpeln. Ein Traditionshaus wie der Kaufhof ist immer ein Kunden-Magnet für unsere Innenstadt gewesen. Ohne Kaufhof wird es wohl noch weniger Frequenz in den Innenstädten geben

Wir fordern die Politik, die Vermieter, aber an erster Stelle unsere Unternehmensleitung auf, endlich damit anzufangen, ein tragfähiges Konzept zu entwickeln, um Galeria KarstadtKaufhof wettbewerbsfähig zu machen. Ich fordere die verantwortlichen Politiker der Stadt Neuss auf, alles auszuschöpfen, damit unsere Haus weiter existieren kann. Es geht um den Erhalt vieler Arbeitsplätze. Es geht um viele menschliche Existenzen.