Ihre Stimme verschafft uns Gehör! Erhalten Sie mit uns die HLA- Gernsbach

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


RETTET DIE HLA GERNSBACH

UNSER LAND BRAUCHT GUTE SCHULEN!

DIE HANDELSLEHRANSTALT IN GERNSBACH IST IN GEFAHR!
Die HLA Gernsbach ist eine kaufmännische Schule des Landkreises Rastatt mit einem differenzierten Bildungsangebot im Bereich der Wirtschaftsoberschule, der Berufskollegs, der Berufsfachschule Wirtschaft und der kaufmännischen Berufsschule. Momentan besuchen ca. 380 Schüler die Einrichtung. Das Schulgebäude wurde für ca. 420 Kinder konzipiert. Sodass jede Klasse ihren eigenen Raum, ohne ständiges wechseln zur Verfügung haben. Die Schüler stammen vor allem aus dem Murgtal . dazu gehören: Scheuern, Reichental, Hilpertsau, Lauterbach,  Staufenberg, Obertsrot. Einwohnerzahl Stand 2019: 14.480.  Angrenzende Gemeindenden: Gaggenau, Loffenau, Rastatt, Kuppenheim, Muggensturm, Bad Herrenalb, Dobel, Calw und Baden-Baden. Die Schüleranzahl der einzelnen Orte sind nicht bekannt.
Die derzeitig vom RP Karlsruhe und LRA Rastatt angekreidete sinkende Schülerzahl betrifft längst nicht nur die HLA Gernsbach.  Sie ist  ist dem Demographischen Wandel zu zuordnen.
Die Handels Lehranstalt Gernsbach ist  eine lebendige Gemeinschaft, deren Funktionsfähigkeit sich aus dem aktiven Zusammenwirken der Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Betriebe, Eltern und Schulverwaltung ergibt.
Neuste Erkenntnissen zu Folge schneiden  unsere Schulen in Baden-Württemberg im bundesweiten Ranking immer schlechter ab!  Der Grund dafür ist unter anderem die hohe Schüler Zahl in den Schulkomplexen und Klassenverbänden. Die damit verbundenen Anonymisierung der Schüler und immer weniger bedarfsgerechter Förderung.
Die HLA bietet eine angenehme Klassengrösse, in der jedem unserer Kinder die Möglichkeit zur Selbsteinbringung und der damit einhergehenden Selbstentwicklung gegeben wird. Förderungen, falls nötig schnell erkannt und angeboten werden können. Erst dieses Jahr wurde das Gebäude behindertengerecht (aufgrund aktuell einem Schüler) umgebaut.  Hier sind unsere Kinder willkommen und wichtig! Die Lehrer sind motiviert und engagiert.
Da die kaufmännischen Zahlen laut Regierungspräsidium Karlsruhe und Landratsamt Rastatt nicht wirtschaftlich lukrativ sind und die Prognosen der Schülerzahlen negativ bewertet werden, wird über ein Zusammenschluss mit der Carl Benz Schule in Gaggenau und der damit verbundenen  örtlichen Umlegung  abgestimmt.
Doch wer ist abstimmungsberechtigt über das Wohlergehen und die Zukunftssicherung eine gute schulische Bildung zu vereiteln? Zahlen sind rot oder schwarz. Sie sagen rein gar nichts über die Emotionalität, über die Leidenschaft, über die Tatenkraft und schon gar nichts über die persönlichen Erfolge aus. Zahlen sind Zahlen und unsere Kinder sind Schüler und unser aller Zukunft. Haben Sie nicht die bestmögliche Bildung  verdient, was Deutschland ihnen bieten kann?
Nicht nur für die Schüler und Lehrkräfte wäre eine örtliche Verlegung der Schule ein Problem. Die Zug- und S-Bahnverbindungen sind dabei Anzumerken. Ein angemessener und zumutbarer Schulweg, mit möglichst wenig Wartezeiten  ist ebenso wichtig zu beleuchten.
Der demografische Wandel beschreibt im allgemeinen Sprachgebrauch die Veränderung der Bevölkerungszusammensetzung einer Gesellschaft. 
Der in den Fokus gestellten Schülerengpass wird nur temporär sein, denn die Geburtenraten sind deutlich gestiegen und damit auch die Wichtigkeit den potenziellen Schulplatz HLA Gernsbach zu erhalten.
Die Art und Weise, wie die Schließung der Schule in den Sommerferien und  unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf den Prüfstand gestellt wird, ist nicht weitsichtig und schon gar nicht demokratisch.
Wir können uns nicht länger nur beschweren, das immer weniger Ärzt aufs Land möchten, immer mehr Kaufhäuser schließen. Wenn wir selber das Landleben so unattraktiv gestalten, dass sogar die voranginge Bildungseinrichtung wegen roten Zahlen weichen muss!
 
Wir fordern eine transparente Überprüfung der Sachlage und eine Frist von mindestens 4 Jahren um die Schülerzahl zu erhöhen. Wir sind gegen eine Schließung und gegen eine Standortverlegung, bzw. Zusammenschluss mit einer anderen Schule.
Um dem Slogen der Schule zu übernehme “HLA- wir bilden die Zukunft”, bitte wir Schüler, aktuelle, ehemalige und zukünftige,  Eltern und Lehrer um Ihre Unterstützung. Geben Sie mit Ihrer Unterschrift uns ihre Stimmen damit wir laut genug werden um gehört zu werden. Vielen Dank für Ihre Zeit und Ihre Unterstützung.