Verhinderung der Abschiebung zweier Schüler*innen aus Bamberg

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 7.500.


Zwei Schüler*innen des Dientzenhofer-Gymnasiums Bamberg in Bayern stehen kurz davor, mitsamt ihrer Familie abgeschoben zu werden und somit zwangsweise nach Tschetschenien zurückkehren zu müssen. 

„Die Lage in Tschetschenien ist kritisch. Das Auswärtige Amt warnt vor Aufenthalten in dem Land. „Es besteht bei Reisen in den Föderalbezirk Nordkaukasus sowie angrenzende Regionen eine erhöhte Sicherheitsgefährdung durch mögliche Anschläge mit terroristischem Hintergrund, bewaffnete Auseinandersetzungen und Entführung". Erst Ende Januar wurde die Leiche eines regimekritischen tschetschenischen Bloggers in Lille gefunden. (Quelle: Deutsche Welle)" 

„Schon vor der drohenden Abschiebung hatten einige Familienmitglieder gesundheitliche Probleme: Der Schüler Iljas leidet unter Herzrhythmusstörungen, seine jüngste Schwester ist nahezu taub. Der Lehrer schreibt dazu auf Facebook: „Es scheint mehr als zweifelhaft, ob ihnen in Tschetschenien die nötige ärztliche und pädagogische Hilfe zu Teil wird, die sie benötigen“. Aufgrund der aktuell prekären Situation seien die beiden Schüler*innen auch psychisch extrem belastet." (Quelle: https://kiliannickol.wordpress.com/2020/02/19/regierung-oberfranken-will-zwei-schulerinnen-aus-bamberg-nach-tschetschenien-abschieben/

Die rechtlichen Möglichkeiten, diese Abschiebung zu verhindern, sind weitestgehend ausgeschöpft, weshalb es nun an uns liegt Engagement zu zeigen und der Familie mit allen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen, auszuhelfen!

 

Weiterführende Links:

https://kiliannickol.wordpress.com/2020/02/19/regierung-oberfranken-will-zwei-schulerinnen-aus-bamberg-nach-tschetschenien-abschieben/

https://www.infranken.de/regional/bamberg/bamberg-schuelern-droht-abschiebung-in-terrorgebiet-gymnasium-kaempft-um-sie;art212,4891496

https://www.nordbayern.de/region/bamberg/bamberger-gymnasiasten-droht-die-abschiebung-1.9855901