Finger weg von Freiluftflächen in Haarzopf & Essen! Bauplanung stoppen! Jetzt!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Bereits Anfang November 2019 soll der Rat der Stadt die Verfahren zur Umwandlung von Grünflächen und Landschaftsschutzgebieten in Bauland auf den Weg bringen - in Haarzopf/Fulerum und im gesamten Stadtgebiet! Investoren stehen schon in den Startlöchern!

Momentan genutztes Ackerland, Waldgebiete und Landschaftsschutzgebiete sollen bebaut werden und  von vielen Menschen genutzte Naherholungsgebiete würden versiegelt; weitere Felder bestimmt folgen! Die Kaltluftschneise für das gesamte Essener Stadtgebiet würde beschnitten!

Entgegen der Behauptung der Politik gibt es keinen großen Wohnraumbedarf in Essen! Das Bürgerforum zur Bewertung der Flächen war eine Farce! Nehmt uns nicht die Luft zum Atmen und schützt den so wichtigen Naturraum!