Quälerische Tierversuche im Tierversuchslabor des Max-Planck-Instituts Tübingen beenden!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 5.000.


Liebe Tierfreund*innen, 

Nach den schrecklichen Misshandlungen im Tierversuchslabor LPT und den mutmachenden Protesten, die zur Schließung führten, möchte ich euch auf ein weiteres kritisches Labor aufmerksam machen: Das Tierversuchslabor im Max-Planck-Institut Tübingen. Dort wurden grausame Versuche an Affen im Bereich Hirnforschung gemacht. 

Ich fordere das Ende von Tierversuchen an dem Max-Planck-Institut Tübingen, da die Quälereien schon viel zu lange geduldet wurden!

Bereits seit 2014 ist das Max-Planck-Institut Tübingen nach einem sehr ausführlichen SternTV Beitrag extrem umstritten. Ich möchte euch vor den grausamen Aufnahmen warnen: Als ich die Bilder sah, war ich fassungslos und ja, mein Herz ist bei den Affen und allen anderen Tieren, die in diesem Institut zu medizinischen Zwecken zu Tode gequält werden. 

Das, was dort jahrelang durchgeführt wurde und auch immer noch gemacht wird ist unter aller Würde und hat bereits zum Zeitpunkt der Aufnahmen gegen geltendes Recht verstoßen. Friedrich Mülln von der SOKO Tierschutz erläutert dies in dem SternTV Beitrag nochmal genauer. 

Die Tiere leiden und soll sich nach Plänen des Instituts auch in den nächsten Jahren nicht ändern:  Denn aktuell sucht es nach Nachfolgern für den Neurowissenschaftler Nikos Logothetis, der dort bis vor kurzem die grausame Hirnforschung geleitet hat. 

Ich bitte euch um Unterstützung, damit dieses Labor ein für allemal geschlossen wird und die Tiere eine Möglichkeit auf ein besseres Leben bekommen. 

Vielen Dank für eure Unterstützung! 

Eure Shirin Tabatabai