Petitioning Geschäftsführer Phantasialand Robert G. Löffelhardt and 1 other

Phantasialand: Aufhebung vom Achterbahn-Verbot für taube Menschen, jetzt!

Das Phantasialand hat am 26. Juni Philipp Laux (25) und Rene Deutschmann (21), beide gehörlos, die Mitfahrt an vielen Vergnügungsattraktionen verweigert. „Taube Menschen können die Notausgänge über entsprechende Fluchtwege nicht ohne fremde Hilfe erreichen“, schreibt das Phantasialand.

Diese Sicherheitsbestimmung ist für taube Menschen ein Schlag ins Gesicht!

Im Legoland Discovery Centre Oberhausen gab es vor einigen Jahren eine ähnliche Situation. Hier wurde nach Gesprächen mit dem Deutschen Gehörlosen- Bund e.V.  eine Lösung gefunden. Taube Menschen dürfen im Legoland Disovery Centre Oberhausen wieder Achterbahn fahren, ganz genau wie alle anderen Menschen auch. Warum nicht im Phantasialand? 

Nach der Argumentation solcher Sicherheitsbestimmungen müssten also logischerweise auch Touristen ohne Deutsch-Kenntnisse und Englisch-Kenntnissen die Mitfahrt verweigert werden. Wird aber nicht! Warum?

Für das Jahr 2017, im Jahr der Bewegungen, sehen wir eine solche Entscheidung als Skandal! Jetzt gerade, wo augenscheinlich jeder Inklusion gehört oder gelesen hat.  

Es gibt viele Möglichkeiten den tauben Menschen die Notausgänge und Fluchtwege visuell darzustellen! Wir fordern das Phantasialand auf, eine Lösung im Sinne der Inklusion zu finden und die Diskriminierung von tauben Menschen zu stoppen!

This petition will be delivered to:
  • Geschäftsführer Phantasialand
    Robert G. Löffelhardt
  • Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung
    Elisabeth Veldhues


    Benedikt Sequeira Gerardo Christine Tschuschner started this petition with a single signature, and now has 29,370 supporters. Start a petition today to change something you care about.




    Can you help this campaign win?