#NoMohr - Mohren-Apotheke umbenennen - Wolfsburg

#NoMohr - Mohren-Apotheke umbenennen - Wolfsburg

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Umbenennung der Mohrenapotheke als Zeichen in unserer weltoffenen Stadt Wolfsburg - Lokales Engagement für weltweites Problem 

Was ist das Problem? 

  • Die Mohren-Apotheke - Die zweit älteste Apotheke der Stadt Wolfsburg, gegründet 1950 trägt einen veralteten, rassistisch geprägten Namen und ein selbiges Logo. 
  • Argumente von Inhaberin Frau Grünwald: Der Name ehre die Medizin der Mauren, die Apotheke wurde 1950 gegründet und hat damit Traditionswert in Wolfsburg. 

Warum sollte das Wort Mohr aus dem Namen verschwinden? 

  • Ursprung des Wortes: Der antike Ursprung des Wortes 'Mohr' ist 'moros' oder 'maurus', was zwar 'Schwarz' und 'Afrikanisch', aber auch 'töricht' und 'dumm' bedeutet
  • Argument Traditionswert: In den 1950er Jahren wurden Schwarze Menschen in Deutschland gesellschaftlich nicht akzeptiert, geschweige denn für ihr Wissen geschätzt. 
  • Die Mauren, die in Südeuropa, vor allem auf der iberischen Halbinsel, eine hoch entwickelte Kultur mit fortschrittlicher Medizin entwickelten, waren hellhäutige, arabischstämmige Nordafrikaner. (Alfred Hartung) 

Warum sollte das Logo geändert werden? 

  • Das Logo gleicht einer Darstellung eines Leibeigenen, einem "Kammermohren", welche im 17. und 18. Jahrhundert von vielen Adelshäusern als Diener gekauft wurden. 
  • Solche Darstellungen entstammen einer Zeit, in der Schwarze Menschen weltweit unterdrückt, gehandelt und ausgebeutet wurden, niemals gleichberechtigt waren und aus dieser Position gezwungen waren, zum Reichtum weißer Menschen in Europa und Amerika beizutragen. 
  • Rassismus ist keine Meinung und keine Frage der Interpretation. 

Wir möchten gemeinsam ein Zeichen setzten!

Zum Verständnis, eine Analogie: 

"Wenn ich dir den Fuß breche, und danach sage "Ich habe es nicht so gemeint, es kann dir also gar nicht weh tun" oder gar "So hab ich das schon immer gemacht, es kann also nicht schmerzhaft für dich sein" anstatt, dass ich mich bei dir entschuldige, wird dich das nicht nur sehr verärgern, es wird auch keine Auswirkungen auf die Verletzung deines Fußes haben." (Tupoka Ogette) 

Mit der Umbenennung der Mohrenapotheke kann Frau Grünwald ein großartiges Zeichen setzten in unserer weltoffenen Stadt Wolfsburg. Gemeinsam müssen wir hier aufeinander zugehen und zuhören, wenn Betroffene uns auf Probleme hinweisen. Diese Debatte steht auch den rund einhundert weiteren "Mohren-Apotheken" in Deutschland bevor. 

 

Weitere Quellen: 

Link zum Artikel: "Der Name "Mohren-Apotheke": Erhaltenswerte Tradition oder kolonialrassistisches Relikt?" in regionalHeute.de: https://regionalheute.de/wolfsburg/der-name-mohren-apotheke-erhaltenswerte-tradition-oder-kolonialrassistisches-relikt-1594559823/ 

Link zum Artikel: "Mohren-Apotheke in Kiel ändert ihren Namen" in Kieler Nachrichten https://www.kn-online.de/Kiel/Mohren-Apotheke-in-Kiel-aendert-ihren-Namen-wegen-Rassismus-Debatte

Link zum Artikel: "U-Bahnhof Mohrenstraße wird umbenannt" in Berliner Morgenpost https://www.morgenpost.de/berlin/article229444012/U-Bahnhof-Mohrenstrasse-BVG-Glinkastrasse-Mitte.html