Petition geschlossen.

Hände weg von der Donaukanalwiese!

Diese Petition hat 2.644 Unterschriften erreicht


Die letzte große, zentrumsnahe Donaukanalwiese mit alten Bäumen und einer natürlichen Sportstätte (v.a. die „Flexwand“ genannte Boulderwand) soll einem gigantischen Gastroprojekt geopfert werden. Dies, obwohl zum Schutz dieses raren innerstädtischen Natur- und Erholungsgebietes in der Donaukanalpartitur (der Gestaltungsleitlinie der Gemeinde Wien!) für diesen Bereich ganz klar eine nicht-kommerzielle Nutzung vorgesehen ist. Es soll wieder ein Stück Natur sterben, um die ausufernde Kommerzialisierung des Donaukanales voranzutreiben. Die Bürgerinitiative fordert:

  • Die Erhaltung der Grünräume am Donaukanal, insbesondere keine Verbauung der freien Wiese bei der Augartenbrücke
  • Die weitere Bereitstellung  nicht-kommerzieller Erholungsgebiete und Erhalt der Freizeitmöglichkeiten am Donaukanal (Flexwand)
  • Die Einhaltung der städtebaulichen Vorgaben der „Donaukanalpartitur“, der Gestaltungsleitlinie der Gemeinde Wien.
  • Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in den Gestaltungsprozess solch zentraler, öffentlicher Orte

Begründung
Die Bürgerinitiative „Donaucanale für Alle“ stellt sich gegen diesen Naturfraß und die Entgrünung des Donaukanals zu Gunsten einer weiteren künstlichen Ersatzwelt des Kommerzes. Denn die Bürgerinnen und Bürger der Stadt brauchen dringend konsumfreie Naherholungsgebiete und wohnortnahe Freizeitmöglichkeiten. Die von Jung und Alt stark genutzte Wiese mit der Kletterwand als hinterer Begrenzung bietet beides. Gratis und für alle!

Das wollen wir mit Ihrer Hilfe erreichen!

Bürgerinitiative „Donaucanale für Alle“
donaucanale.wordpress.com
facebook.com/donaucanale



Heute: Bürgerinitiative "Donaucanale für Alle" verlässt sich auf Sie

Bürgerinitiative "Donaucanale für Alle" benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Petition "Hände weg von der Donaukanalwiese!"”. Jetzt machen Sie Bürgerinitiative "Donaucanale für Alle" und 2.643 Unterstützer/innen mit.