Pop-Up-Bike-Lanes für Fürth

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Barcelona, Paris, Mailand, London, Wien, Berlin, Hamburg oder Stuttgart haben bzw. bekommen sie schon: Pop-Up-Bike-Lanes

Sie sind breit, bequem und vor allem sicher. Gerade jetzt können sie Lücken im Fahrradnetz schließen sowie die Gehwege und den ÖPNV entlasten. Sie schaffen schnell und einfach eine pandemiesichere Infrastruktur und eine fairere Verteilung des Straßenraums.

Deswegen fordern der ADFC KV Fürth, der BUND Naturschutz Fürth, VCD Ortsgruppe Fürth und Bluepingu Fürth und viele Bürgerinnen und Bürger ihre Errichtung auch in unserer Stadt. Am dringendsten ist der Abschnitt in der Friedrichstraße. Mit den Außenverkaufsbereichen der Geschäfte ist eine Verbindung Schwabacher Straße zur Fürther Mitte derzeit nur sehr erschwert möglich und birgt vermeidbare Risiken für Radfahrer und Fußgänger. Wir fordern daher schnelles Handeln der Verantwortlichen und des Oberbürgermeisters Dr. Jung.

Weitere wichtige Maßnahmen wären:   

* Nürnberger Straße: Entlastung des überfüllten Fußweges mit Fahrrad frei und Entlastung Pegnitztalradweg, der ohnehin derzeit verengt ist durch die Baustelle.
Bahnhof und Gebhardstraße: Entlastung des Fuß-und Radweges Willy Brandt Anlage und Entlastung des Fuß-Radweges Pegnitztal.
* Tunnel Jakobinenstraße: Aufhebung des Radweges auf dem Gehweg im Jakobinentunnel und gleichzeitig Pop Up Schutzstreifen auf der Fahrbahn damit der wenige Platz am Gehweg allein dem Fußgänger vorbehalten ist
* Schwabacher Straße: Vorzeitige Umsetzung der Instruktion in diesem Bereich mit einer Umweltspur, die gleichermaßen ÖPNV und Radfahrern zugutekommt.
Würzburger Straße: Umsetzung einer Umweltspur, die gleichermaßen ÖPNV und Radfahrern zugutekommt.
* Erlanger Str./ Poppenreuther Straße: Umsetzung einer Umweltspur, die gleichermaßen ÖPNV und Radfahrern zugutekommt.
* Würzburger Straße: Umsetzung einer Umweltspur, die gleichermaßen ÖPNV und Radfahrern zugutekommt.

Darüber hinaus sollten im gesamten Stadtgebiet diese und andere Maßnahmen geprüft werden, um kurzfristige Verbesserungen für den Radverkehr zu erzielen.

Unterschreibt auch die Petition für Nürnberg! change.org/PopUpNuernberg

Fotoquelle: Changing Cities e.V.