Stoppt die Rodung des Nürnberger Reichswaldes

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 10.000.


Noch nie war das Thema Klimaschutz so aktuell wie jetzt. Dennoch möchte die Deutsche Bahn mit Unterstützung von OB Markus König (CSU) 40 Hektar Wald, direkt vor unserer Nase roden. 
Von den einstigen „Walddörfern“ Fischbach und Altenfurt, kann mittlerweile keine Rede mehr sein. Nicht nur dass der Flora und Fauna damit extrem geschadet wird, auch ein Wertverlust von Immobilien in und um Fischbach und Altenfurt ist zu erwarten, da von der Lage in einem einstigen Naherholungsgebiet nicht mehr die Rede sein kann. 
Wir fordern ganz klar einen anderen Standort für das geplante ICE-Werk der Deutschen Bahn, die wahrlich genug Brachland in und um Nürnberg besitzt. Anbieten würde sich hierfür zum Beispiel der alte Rangierbahnhof. 
Der Lorenzer Reichswald darf nicht noch kleiner werden und unser schönes Naherholungsgebiet muss erhalten werden!