NEIN zur Ölförderung neben dem Abrolhos Umweltschutz-Gebiet in Brasilien!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.000.


Mein Name ist Tamires, ich bin eine Umwelt- und Tierschützerin. Vielleicht haben Sie noch nie von dem Abrolhos Marine Park gehört, aber für Brasilien ist er unglaublich wichtig. Er umfasst 879 Quadratkilometer, bietet Schutz für über 1.300 Tierarten und beherbergt damit die größte Meeresbiodiversität in Brasilien und des gesamten südlichen Atlantiks!

Der Park schützt große Bereiche von Küstenriffen in Bahia, sowie ein Archipel und ist außerdem Brutgebiet für Buckelwale. Darüber hinaus bietet er indigenen und anderen traditionellen Gemeinschaften in Brasilien Schutz, deren Lebensgrundlage auf die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen dieser Region angewiesen ist. All das soll jetzt durch ein Projekt der Regierung Bolsonaro gefährdet werden, welches die Ölförderung entlang des Abrolhos Marine Park ermöglichen soll: Die brasilianische Regierung plant, die an den Nationalpark angrenzenden Gebiete, an große Ölgesellschaften zu verkaufen!

Eine technische Analyse des Brasilianischen Instituts für Umwelt (IBAMA) wies auf die Gefahren eines solchen Projektes hin und empfahl die Unterlassung der Ölförderung entlang des Abrolhos-Nationalparks. Das Risiko von Ölunfällen in diesem hochsensiblen Gebiet, sei zu hoch. Entgegen dieser Analyse der IBAMA selbst, wies der Präsident des Instituts, Eduardo Fortunato Bim, die Berichte zurück und erlaubte die Öl-Auktion. 

Dieses Vorhaben macht mich unglaublich traurig und wütend! Ein einziger Öl-Unfall würde ausreichen und die Region wäre irreversibel geschädigt und das ökologische Gleichgewicht zerstört! Die Rolle der IBAMA ist der Schutz der Umwelt und gerade der Präsident des Instituts sollte diesem Grundsatz folgen.

Um ein solches Katastrophenrisiko zu vermeiden, bitte ich die brasilianischen Abgeordneten und Senatoren des Nationalkongresses, sich für die Verteidigung von Abrolhos einzusetzen. Ich richte meine Bitte auch an die Vereinten Nationen (UN) und die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), die den brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro unter Druck setzen sollten, diese Idee aufzugeben. Schließlich zähle ich auf die Bundesjustiz, dem Ausschluss von den sieben nahegelegensten Öl-Blocks des Abrolhos Parks aus der Auktion zuzustimmen.

Wir haben wenig Zeit! Die Versteigerung der Ölblöcke ist für den 10. Oktober geplant. Nur mit Ihrer Unterschrift und nationalem und internationalem Druck werden das Umweltministerium, IBAMA und die ANP (National Petroleum Agency) ihre Meinung ändern.

Die Ölförderung nahe eines so wichtigen Umweltschutz-Gebiet sollte nicht einmal in Betracht gezogen werden! Unterschreiben Sie jetzt diese Petition, um mit mir für den Erhalt des Abrolhos-Nationalparks zu kämpfen und die Meeresbiodiversität zu schützen!