Bleiberecht für Breakdancerin Marsilda und ihre Familie

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 35.000.


Sehr geehrter Herr Geisel, sehr geehrter Herr Müller, sehr geehrter Herr Ronneburg,

 
wir bitten Sie, der Familie Turtulli ein Bleiberecht über die Härtefallregelung zu ermöglichen.

Marsilda tanzt seit zwei Jahren sehr erfolgreich Breakdance in der „Knochenbrecher Crew“ und wir wollen sie als festen Bestandteil der Gruppe und gute Freundin bei uns behalten.

Die Geschwister Adelina (19 Jahre), Emilgan (18 Jahre) und Marsilda (13 Jahre) sind 2015 zusammen mit ihrer Mutter Burbuque und ihrem Vater Nicolla nach Deutschland gekommen. Nicolla Turtulli hatte Krebs, doch im Heimatland Albanien wurde seine Krankheit nicht erkannt. In Deutschland wurden schon bei der ersten Untersuchung die Hirntumore gefunden.

Während Nicola Turtulli an der Charité behandelt wurde, begannen Adelina und Emilgan Ausbildungen zur Pflegefachkraft und zum Bäcker. Marsilda fand zum Breakdance und ist seitdem ein zentraler Bestandteil des Reinickendorfer Integrationsprojektes „Knochenbrecher Crew“, das inzwischen überregional bekannt ist.

Durch die operative Entfernung der Hirntumore ist Nicolla Turtulli schwer behindert und auf psychologische und medikamentöse Behandlung sowie Kontrolluntersuchungen an der Charité angewiesen. Trotzdem stufte ihn die Ausländerbehörde als reisefähig ein und wollte die Familie abschieben.

Weil Adelina und Emilgan durch ihre Ausbildungen in Deutschland geduldet werden, bedeutet eine Abschiebung, dass die Familie getrennt wird. Marsilda, die in der Breakdance-Szene ein Zuhause und viele Freunde aus ganz Deutschland gefunden hat, würde sehr darunter leiden. Außerdem wäre Nicollas gesundheitliche Versorgung in Albanien extrem eingeschränkt.

Die Berliner Härtefallkommission sah diese Umstände und sprach sich für ein Bleiberecht der Familie aus. Doch leider gab Innensenator Andreas Geisel nicht seine Zustimmung. Deshalb bitten wir ihn hiermit, seine Entscheidung zu überdenken. Die Kinder der Familie sind sehr gut integriert. Burbuque Turtulli arbeitet und besucht mit ihrem Mann einen Deutschkurs. Eine Abschiebung schadet nicht nur der Familie, sondern wäre ein Verlust für die deutsche Gesellschaft.

gezeichnet die Trainer*innen des Projekts,

Viola-Luise Barner, Michelle Ferreira, Saman Sebastian Hamdi, Christian Kempendorff, Lukas Lademann, Azade Peşmen, Axel Schiffler, Rosario Tomasello



Heute: Saman Sebastian verlässt sich auf Sie

Saman Sebastian Hamdi benötigt Ihre Hilfe zur Petition „#Marsildamussbleiben: Bleiberecht für Breakdancerin #Marsilda und ihre Familie”. Jetzt machen Sie Saman Sebastian und 33.602 Unterstützer/innen mit.