Petition Closed

Mario Barth, ein TV-Comedian, der für das liebe Geld offensichtlich alles macht. Jetzt macht er Werbung für McDonalds, ein Konzern, der für die weltweite Massenermordung Milliarden unschuldiger Tiere und einen riesig großen Teil der Umweltverschmutzung auf der ganzen Erde verantwortlich ist!

Eine Person, die so extrem in der Öffentlichkeit steht, sollte persönliche Popularität dazu nutzen, um Gutes zu bewirken. Mario Barth macht genau das Gegenteil. Wer Werbung für MC DONALD'S macht unterstützt den täglichen Massenmord an Millionen von Tieren.

Die moderne Fleischindustrie ist wohl eine der brutalsten Praktiken der Menschheitsgeschichte. Jedes Jahr werden allein in den USA rund zehn Milliarden Tiere wegen ihres Fleisches getötet. Diese Tiere leben häufig in furchtbaren Verhältnissen, eingezwängt in Laufställen und Käfigen, behandelt wie lebende Maschinen, wie Produktionseinheiten.

Tierleid ist nicht komisch!! Tierleid ist nicht komisch!! Tierleid ist nicht komisch!!

Kauft nicht seine DVD´s, besucht nicht seine Auftritte!!!

Mario Barth, wir fordern Sie auf, Ihre Werbekampagne für Mc Donald's sofort zu beenden!

Letter to
Mario Barth (Comedian)
RTL TV Sender RTL
Management Mario Barth Management
and 1 other
Sony Sony Music
Keine Werbung für MC DONALD'S Tierleid ist nicht komisch!! Tierleid ist nicht komisch!! Tierleid ist nicht komisch!!

Mario Barth, ein TV-Comedian, der für das liebe Geld offensichtlich alles macht. Jetzt macht er Werbung für McDonalds, ein Konzern, der für die weltweite Massenermordung Milliarden unschuldiger Tiere und einen riesig großen Teil der Umweltverschmutzung auf der ganzen Erde verantwortlich ist!

Eine Person, die so extrem in der Öffentlichkeit steht, sollte persönliche Popularität dazu nutzen, um Gutes zu bewirken. Mario Barth macht genau das Gegenteil. Wer Werbung für MC DONALD'S macht unterstützt den täglichen Massenmord an Millionen von Tieren.

Die moderne Fleischindustrie ist wohl eine der brutalsten Praktiken der Menschheitsgeschichte. Jedes Jahr werden allein in den USA rund zehn Milliarden Tiere wegen ihres Fleisches getötet. Diese Tiere leben häufig in furchtbaren Verhältnissen, eingezwängt in Laufställen und Käfigen, behandelt wie lebende Maschinen, wie Produktionseinheiten.

Kauft nicht seine DVD´s, besucht nicht seine Auftritte!!!

Mario Barth, wir fordern Sie auf, Ihre Werbekampagne für Mc Donald's sofort zu beenden!