Kostenlose Toiletten auch für Frauen in Königstein

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Am Busbahnhof in Königstein im Taunus (Haltestelle „Stadtmitte“) befindet sich ein kleines Toilettenhäuschen mit einem WC für Behinderte, einem „normalen“ WC und einem Urinal. Dies ist natürlich grundsätzlich begrüßenswert – leider muss man für die Toiletten Geld zahlen, für die Pissoirs hingegen nicht.

Und das wiederum bedeutet, dass Frauen in jedem Fall für ein Grundbedürfnis Geld ausgeben müssen, Männer hingegen nicht!

Der Grund hierfür ist zum einen, dass auf den Toiletten Toilettenpapier angeboten wird, außerdem werden alle Toiletten automatisch gereinigt. Diese Kosten möchte die Stadt durch die Gebühren ausgleichen.

(Die öffentliche Toilette am Bahnhof (ca. 10 Minuten Fußweg entfernt) ist übrigens für alle kostenlos. Die Bereitschaft der Stadt, die Kosten für Toilettenpapier und Reinigung zu übernehmen, ist also vorhanden.)

Zum anderen möchte man vermeiden, dass Männer einfach auf die umliegenden Grünflächen urinieren, anstatt Geld für den Zugang zum Pissoir zu zahlen. Wegen der schlechten Angewohnheiten einiger Männer können diese also kostenlos einem Bedürfnis nachgehen. Frauen hingegen müssen aufgrund eines anatomischen "Nachteils" Geld für ihren Toilettengang zahlen.

Das ist überaus ungerecht, da Frauen Geld für ihren Toilettengang zahlen müssen, während Männer dies kostenlos tun können.

Unterschreiben Sie für mehr Gerechtigkeit im Alltag und fordern Sie mit mir den Magistrat von Königstein auf, seine Entscheidung für die kostenpflichtigen WCs zu überdenken und stattdessen allen Menschen kostenfreie Toiletten zur Verfügung zu stellen!