Petitioning Landesregierung Baden-Württemberg

Nein zur Abschaffung des Fremdsprachenunterrichts an Grundschulen in Ba-Wü!

SWR-Berichten zufolge überlegt Frau Eisenmann, unsere Kultusministerin, den Fremdsprachenunterricht in Grundschulen erst ab Klasse 3 beginnen zu lassen.

Dies ist vollkommen absurd: Die Effektivität des frühen Fremdsprachenlernens ab Klasse 1 ist durch empirische Studien eindeutig belegt, insofern die notwendigen Rahmenbedingungen wie z.B. gut ausgebildete Lehrkräfte gegeben sind. Je früher mit dem Fremdsprachenunterricht begonnen wird, desto bessere Ergebnisse werden in den untersuchten Kompetenzbereichen erzielt. Dies spricht eindeutig für den Beginn ab Klasse 1.

In Zeiten von Globalisierung sind interkulturelle und kommunikative Kompetenzen unabdingbare Voraussetzung für die internationale Zusammenarbeit. Deutschland als führende Wirtschaftskraft braucht weltoffene und sprachlich gut ausgebildete Fachkräfte!

Fälschlicherweise wird von manchen Leuten angenommen, dass sich der Erfolg des Fremdsprachenunterrichts in der Grundschule an grammatikalischen und lexikalischen Kompetenzen messen lässt. Der Auftrag der Grundschule ist jedoch, die Kinder bei der Entwicklung von Sprachlernstrategien zu unterstützen und ihre Motivation für das Sprachenlernen zu wecken.

Ganz davon abgesehen kann das Streichen von Fächern niemals eine Lösung für die Bekämpfung des Lehrermangels sein! Welche Fächer fallen Deutsch und Mathematik als nächstes zum Opfer? Andere vermeintlich „unwichtige“ Fächer wie Sport, Musik oder Kunst?

Wir fordern die Beibehaltung des frühen Fremdsprachenunterrichts in den Klassen 1 und 2 an baden-württembergischen Grundschulen!

Mit Ihrer Stimme können Sie uns dabei unterstützen!

This petition will be delivered to:
  • Landesregierung Baden-Württemberg

    Studierende der Pädagogischen Hochschule Freiburg started this petition with a single signature, and now has 2,588 supporters. Start a petition today to change something you care about.