Petition Closed
Petitioning Landratsamt Würzburg

Bau von Schweinemastanlagen in Dipbach UND Gelchsheim nicht erlauben

1.
Laut dem Bund Naturschutz stelle eine so große Anlage eine Gefahr für die Umwelt, Menschen und Tiere dar. BN-Kreisvorsitzende Karin Miethaner-Vent erwartet  eine enorme Menge an Ammoniakemissionen durch die Gülleausbringung und weitere Belastungen für Luft, Böden und das Trinkwasser in der Region!!  Es sei auch zu befürchten, daß in den geplanten Massentierhaltungsställen Tiere häufiger erkranken und mit Antibiotika behandelt werden müssen. Dabei bestünde die Gefahr, daß sich antibiotikaresistente Keime bilden, so der Bund Naturschutz.
2.
Tiere haben RECHTE! Diese sind inzwischen schon im Grundgesetz verankert. Dort steht dass niemand ohne einen vernünftigen Grund einem Tier Schmerzen zufügen darf oder es sogar töten darf.
Es ist bewiesen dass man 20x soviel Land braucht um einen Fleischesser als einen reinen Vegetarier zu ernähren. Auch ist es bewiesen wie ungesund Fleisch ist, erst recht Schweinefleisch.
Viele Ärzte bescheinigen Vegetariern eine viel bessere Gesundheit als Fleischessern, somit ist klar Fleischessen ist nicht nur unötig sondern sogar gefährlich.
3.
Schweine leiden unsäglich, erst werden ihnen als Ferkel die Zähne gekürzt (sehr schmerzhaft) und ohne Betäubung die Hoden rausgerissen. Desweiteren werden sie in engen Boxen aud Spaltenböden ohne Streu in Dunkelheit  ihr Leben lang bei fürchterlichen Gestank gefangengehalten.
4.
All diese Argumente müssten eigentlich Grund genug sein diese ökologische und ethische Katastophe zu verhindern. Es kann einfach nicht sein, dass immer wieder wegen der reiner Profitgier willen die Natur, die Gesundheit, und das Leben der Tiere geopfert werden.
5.
Landwirte könnten zum Beispiel auf Lupinenanbau umsatteln aus denen leckere Vegetarische Schnitzel gemacht werden und die Lupine ist leicht im Anbau und gut für Deutschland geeignet,  und verbessert sogar die Böden. Das ist nur ein Beispiel.

Letter to
Landratsamt Würzburg
Ich habe gerade folgende Petiion unterschrieben, adressiert an das Landratsamt Würzburg.

----------------
Bau der Schweinemastanlagen von D. König in Dipbach und Familie Leimig in Gelchsheim nicht erlauben und auch die Stallerweiterungen NICHT zulassen.

1.
Laut dem Bund Naturschutz stelle eine so große Anlage eine Gefahr für die Umwelt, Menschen und Tiere dar. BN-Kreisvorsitzende Karin Miethaner-Vent erwartet eine enorme Menge an Ammoniakemissionen durch die Gülleausbringung und weitere Belastungen für Luft, Böden und das Trinkwasser in der Region!! Es sei auch zu befürchten, daß in den geplanten Massentierhaltungsställen Tiere häufiger erkranken und mit Antibiotika behandelt werden müssen. Dabei bestünde die Gefahr, daß sich antibiotikaresistente Keime bilden, so der Bund Naturschutz.

2.
Tiere haben RECHTE! Diese sind inzwischen schon im Grundgesetz verankert. Dort steht dass niemand ohne einen vernünftigen Grund einem Tier Schmerzen zufügen darf oder es sogar töten darf.
Es ist bewiesen dass man 20x soviel Land braucht um einen Fleischesser als einen reinen Vegetarier zu ernähren. Auch ist es bewiesen wie ungesund Fleisch ist, erst recht Schweinefleisch.
Viele Ärzte bescheinigen Vegetariern eine viel bessere Gesundheit als Fleischessern, somit ist klar Fleischessen ist nicht nur unötig sondern sogar gefährlich.

3.
Schweine leiden unsäglich, erst werden ihnen als Ferkel die Zähne gekürzt (sehr schmerzhaft) und ohne Betäubung die Hoden rausgerissen. Desweiteren werden sie in engen Boxen aud Spaltenböden ohne Streu in Dunkelheit ihr Leben lang bei fürchterlichen Gestank gefangengehalten.

4.
All diese Argumente müssten eigentlich Grund genug sein diese ökologische und ethische Katastophe zu verhindern. Es kann einfach nicht sein, dass immer wieder wegen der reiner Profitgier willen die Natur, die Gesundheit, und das Leben der Tiere geopfert werden.
Sehen sie sich bitte folgendes Video an: http://youtu.be/DB-9kpaSFhg

5.
Landwirte könnten zum Beispiel auf Lupinenanbau umsatteln aus denen leckere Vegetarische Schnitzel gemacht werden und die Lupine ist leicht im Anbau und gut für Deutschland geeignet, und verbessert sogar die Böden. Das ist nur ein Beispiel.

Mit freundlichen Grüßen

(euer Name)