Petition update

Antwort des Kultusministeriums

Abiturienten 2018

Apr 23, 2018 — Antwort des Kultusministeriums:


Kritisierte Aufgabe stammt aus ländergemeinsamem IQB-Aufgabenpool und wurde auch in Mecklenburg-Vorpommern eingesetzt - Niveau der Aufgabe nach umfassender Prüfung angemessen

Ministerin Eisenmann: „Ich habe vollstes Vertrauen, dass die Lehrkräfte ihren Ermessensspielraum bei der Korrektur verantwortungsvoll und ausgewogen ausschöpfen.“


Das Kultusministerium hat die in der Online-Petition kritisierte Aufgabe der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Englisch einer umfassenden Prüfung unterzogen. Als Ergebnis der Überprüfung ist festzuhalten, dass das Niveau der kritisierten Aufgaben angemessen war. Dies bestätigen sowohl die hierzu heute vom Kultusministerium befragte Abiturkommission als auch drei heute Vormittag extern hinzugezogene Fachberater.
Die kritisierte Textvorlage stammt aus dem länderübergreifenden IQB-Aufgabenpool der Kultusministerkonferenz und entspricht dem vorgegebenen Niveau B 2 und dem in Teilen vorgeschriebenen C1-Niveau des europäischen Referenzrahmens. Das Niveau der Textvorlage wurde in einer länderübergreifenden Arbeitsgruppe von 16 Bundesländern als angemessen und gut machbar bestätigt. Die Zustimmung aller Ländervertreter war Voraussetzung für die Aufnahme des Textes in diesen gemeinsamen Aufgabenpool. Sie wurde als mittelschwer eingestuft und in Mecklenburg-Vorpommern eingesetzt. Das von der KMK eingerichtete Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) hat die Textvorlage ebenfalls als gut geeignet und vom Schwierigkeitsgrad her als adäquat für die Abiturprüfung auf dem erhöhten Niveau angesehen.
Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Es gibt keinen Grund zur Sorge. Wir wollen in Baden-Württemberg ein Qualitätsabitur und wissen aus vielen Untersuchungen und Vergleichsstudien, dass unsere Gymnasiasten gerade im sprachlichen Bereich immer gute Ergebnisse erzielt haben. Klar ist aber auch, dass wir auf länderübergreifende Standards bei den Abschlussprüfungen und insgesamt auf mehr Vergleichbarkeit zwischen den Ländern setzen. Deshalb ist es wichtig und richtig, dass wir uns bei der Auswahl der Aufgaben aus dem IQB-Pool bedienen.“
„Ich habe vollstes Vertrauen in die Lehrkräfte, dass sie ihren Ermessensspielraum bei der Korrektur verantwortungsvoll und ausgewogen ausschöpfen werden“, so Eisenmann weiter. Der als vermeintlich schwierig eingestufte Prüfungsteil „Analysis“ mache außerdem nur 15 Prozent der schriftlichen Abiturnote Englisch aus. Die schriftliche Prüfung fließe wiederum nur mit zwei Dritteln in die Gesamtnote ein. „Ich rate daher zu Ruhe und Gelassenheit“, sagt die Kultusministerin.
Der kritisierte Text kam letzten Freitag auch an den Gymnasien in Mecklenburg-Vorpommern zum Einsatz. Auf explizite Nachfrage des Kultusministeriums am heutigen Vormittag gab es in diesem nord-östlichen Bundesland keine Hinweise auf ähnliche Kritik, wie sie in der Online-Petition geäußert wurde. Zwar sind die heute vom Kultusministerium hinzugezogenen externen Fachberater zu dem Ergebnis gekommen, dass der Haupttermin 2018 anspruchsvoller war, als die Klausuren der Jahre zuvor. Indes seien die Aufgaben in jedem Falle machbar gewesen.


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.