Kennzeichnungspflicht für die AfD.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Die AfD versucht seit Jahren, Nazi-Rhetorik salonfähig zu machen. Es wird mit allen Mitteln versucht in die Köpfe der Menschen einzudringen.

Dafür werden Mittel genutzt, mit denen schon die Nationalsozialisten die Massen manipuliert haben: Umdeutungen, Ideologisierung der Alltagssprache, wahnwitzige Übertreibungen.

Beispiele: „unkontrollierte Flüchtlingsströme“, „Lügenpresse“, “Zwangsgebühren”, “Staatsfernsehen”.
Björn Höcke redet von einer „tausendjährigen Zukunft Deutschlands.“ Genau der Björn Höcke bezeichnet Sigmar Gabriel als „Volksverderber“. Alexander Gauland will Aydan Özoguz, die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, „in Anatolien entsorgen“, André Poggenburg redet von „Kümmeltürken“.
Und jeden Tag kommen neue Provokationen dazu.

Neuestes Beispiel: Die Freilassung von Deniz Yücel kommentiert die Parteivorsitzende Dr. Alice Weidel mit einer faschistischen Umdeutung. Er wird er als „antideutscher Hassprediger“ bezeichnet, zusätzlich wurde von der AfD die Unwahrheit verbreitet, Yücel wäre mit einer Regierungsmaschine eingeflogen worden. Was nachweislich nicht stimmt.

Was aber stimmt: die AfD zeigt, wer sie wirklich ist.

Nämlich eine demokratiefeindliche Partei, die nicht nur extrem rechts, sondern rechtsextrem ist.

Die AfD ist eine Nazipartei.

Das sind Faschisten, es wird mit jeder neuen Provokation deutlicher. Und vor allen Dingen immer gefährlicher. Und die Grenze des Erträglichen ist erreicht.

Die AfD braucht dringend eine Kennzeichnungspflicht, damit jeder Bürger dieses Landes (und auch über die Grenzen hinaus) weiß, wer die AfD ist.

Meine konkrete Forderung:

Die AfD muss den Namenszusatz „NAZIPARTEI“ führen.

Hiermit fordere ich alle Medienhäuser, alle Journalisten, den Verfassungsschutz und vor allen Dingen die Bundesregierung und den Bundespräsidenten auf, alles dafür zu tun, dass die AfD diesen Namenszusatz bekommt.

Danke.



Heute: Sorgenboy verlässt sich auf Sie

Sorgenboy benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Kennzeichnungspflicht für die AfD.”. Jetzt machen Sie Sorgenboy und 216 Unterstützer/innen mit.