Petition Closed

Keine Rüstungsforschung an der Universität Augsburg!

Sehr geehrte Präsidentin Frau Prof. Doering-Manteuffel,

 
am 16. Dezember wird die Universitätsleitung über die Werte und Ziele unserer Universität diskutieren. Hierbei steht es in Ihrer Verantwortung, über die Selbstverpflichtung der Universität Augsburg zu rein friedlicher und ziviler Forschung zu entscheiden. In einer Zivil- und Transparenzklausel könnte die Ablehnung von Forschung mit militärischer Nutzung oder Zielsetzung nun auch in der Grundordnung der Universität Augsburg verankert werden. Bereits an 27 anderen deutschen Hochschulen wurde eine solche Klausel aufgenommen.


In Anbetracht der zunehmenden kriegerischen Auseinandersetzungen weltweit, der aktuellen Flüchtlingskrise, sowie der Bedeutung der deutschen (10% weltweit) und insbesondere bayerischen (4% weltweit) Waffenexporte, halten wir die Bestätigung ethischer Positionen der Wissenschaft gerade jetzt für unentbehrlich.


Wir, die Unterzeichner*innen dieses Briefes sind überzeugt: Sinn und Zweck der Wissenschaft, in der Forschung wie in der Lehre, ist der Erkenntnisgewinn für die Gesellschaft. Das in den Universitäten generierte Wissen sollte für alle frei zur Verfügung stehen. Es sollte zu einer friedlichen, auf Grundwerten wie Demokratie, Pluralität, Dialog und gegenseitigem Respekt basierenden Gesellschaft beitragen.


Die im Geheimen stattfindende Auftragsforschung für Rüstungsunternehmen ist mit diesen Grundsätzen unvereinbar und widerspricht dem Wahlspruch unserer Universität „scientia et conscientia“.


Wir appellieren daher an ihr Verantwortungsbewusstsein: Setzen Sie sich für die Einführung einer Zivil- und Transparenzklausel ein und stimmen Sie am 16. Dezember für die Aufnahme des folgenden Passus in die Grundordnung der Universität Augsburg:

  1. Die Universität Augsburg ist eine Universität, an der Lehre, Forschung und Studium ausschließlich zivilen und friedlichen Zwecken dienen.
  2. Unter besonderer Berücksichtigung der Frage, ob zivile Zwecke verfolgt werden, sind alle Drittmittel in Bezug auf Drittmittelgeber, Zeitraum, Projektverantwortliche, Finanzvolumen nach Drittmittelgeber, Zielsetzung und Fragestellung vor Beginn des Projekts öffentlich bekannt zu geben. Als Drittmittel sind dabei solche anzusehen, wie sie im Abschnitt 1.2 der bayerischen Verwaltungsvorschriften zur Annahme und Verwendung von Mitteln Dritter an Hochschulen benannt sind.

Unterzeichner*Innen:

  • Initiative friedliche Uni Augsburg (IFUA)
  • GRÜNE Hochschulgruppe
  • Sozialistisch Demokratischer Studierendenverband (SDS)
  • Amnesty International Hochschulgruppe
  • International Association of Lawyers against Nuclear Arms (IALANA)
  • Network of Engineers and Scientists for Global Responsibility (INES)
  • Initiative gegen Militärforschung an Universitäten
  • Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler(BdWi)
  • Augsburger Friedensinitiative (AFI)
  • Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW)
  • Ver.di
  • Politit WG
  • GRÜNE JUGEND
  • Jungsozialisten in der SPD (JUSOS)
  • BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN
  • Linksjugend ['solid]
  • DIE LINKE
  • NaturwissenschaftlerInnen-Initiative - Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit (NatWiss)
  • Arbeitskreis Marburger WissenschaftlerInnen für Friedens -und Abrüstungsforschung
  • Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK)
  • StuRa Phil.-Soz. der Uni Augsburg
  • StuRa Phil.-Hist. der Uni Augsburg
  • Fachschaft Sozialwissenschaften der Uni Augsburg
  • Fachschaft Romanistik der Uni Augsburg
  • CONTRA - Aktionsbündnis für freie Bildung
  • Offene Käfige e.V.
  • UNIVERSUM - Magazin für Hochschulpolitik und andere Sachen.
  • Lernfabriken meutern!
  • UNIKLUSIV
  • Verein zur Förderung der Gegenkultur e.V.
  • Die ganze Bäckerei
  • Prof. Dr. Gert Sommer, (Direktorium des Center for Conflict Sudies der Universität Marburg)
This petition was delivered to:
  • Frau Präsidentin Prof. Dr. Doering-Manteuffel
  • Erweiterte Universitätsleitung der Universität Augsburg


    Initiative friedliche Universität Augsburg started this petition with a single signature, and now has 175 supporters. Start a petition today to change something you care about.