kein Schutz für kindermörder in Deutschland

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 50.000.


 

An unsere deutschen Mitbürgerinnen und Mitbürger:

Helft uns Iranern und auch euch selbst, Kindermörder nicht in dieses Land zu lassen!

Ein iranischer Ayatollah, Mahmoud Hashemi Shahroudi, ein enger Vertrauter des Obersten Religionsführers Ali Khamenei, ist derzeit in Deutschland und lässt sich in einem Krankenhaus in Hannover behandeln.
Seit dem Tod des ehemligen iranischen Präsidenten Ali Akbar Hashemi Rafsandjani ist Shahroudi der Vorsitzende des Schlichtungsrates im Iran, der höchsten Instanz bei der Verabschiedung eines Gesetzes. Von 1999 bis 2009 war er außerdem Oberster Richter, also Vorsitzender der Justiz und ist nun als Nachfolger Khameneis im Gespräch.
Während seiner Zeit als Vorsitzender der iranischen Justiz war Shahroudi verantwortlich für tausende Hinrichtungen Minderjähriger, schuldlose Inhaftierungen und willkürliche Folter. Er ließ Jugendliche und sogar Kinder (Mädchen werden ab 9 Jahren in der Islamischen Republik als strafmündig betrachtet) wegen "Gefährdung der nationalen Sicherheit" oder bloßer "Feindschaft gegen Gott" inhaftieren und verurteilte diese nach durch Folter erzwungenen Geständnissen zum Tode. Besonders diese Fälle sorgten im Ausland für starke Kritik.
Wenn es im Land zu Katastrophen kam und die Bevölkerung Hilfe benötigte, war sein Rat, sie mögen beten.
Wenn Menschen gesundheitliche Schwierigkeiten hatten, aber keine finanziellen Mittel für die medizinische Versorgung, war sein Rat weiterhin, sie mögen beten und Geldscheine in Schreine zu werfen, damit ihre Wünsche in Erfüllung gehen. Dieses Geld kommt dann wiederum den Ayatollahs zu Gute, die sich dadurch einen Aufenthalt in zum Beispiel deutschen Krankenhäusern erkaufen.

Menschen wie er kommen in dieses Land um zu genesen. Sie nutzen den Fortschritt der hiesigen medizinischen Versorgung um gesund zurückzukehren und weiterhin Minderjährige umbringen zu lassen.
Warum werden diese Menschen in dieses Land gelassen und warum wird ihnen geholfen, wenn sie selbst diejenigen sind, die Todesurteile aussprechen und jede Art der Menschenrechte missachten?

Wir Iraner wurden wegen dieser Menschen gezwungen, aus unserem Land zu flüchten und nie wieder zurückzukehren.
Diese Mörder sind der Grund, weshalb wir unsere Heimat nie wiedersehen werden, weshalb wir in unserer Heimat ebenfalls zum Tode verurteilt werden würden.
Nun müssen wir mit ansehen, wie ebendieser Mensch in diesem Land mit den besten Mitteln behandelt und unterstützt wird.

Wir bitten euch, unsere deutschen Mitbürger, unterstützt uns und unterschreibt diese Petition, die wir der deutschen Regierung unter Frau Merkel geben werden.
Wie kann ein Land, das selbst viele Jahre unter dem Faschismus und der Diktatur gelitten hat und dessen Bevölkerung mit schwerem Kampf zur Freiheit und Demokratie gelangt ist, ein Land, in dem die Demokratie nun gelebt wird und in dem Menschenrechte geachtet werden, wie kann in dieses Land ein Mensch, der an jedem internationalen Flughafen wegen Mordes festgenommen werden sollte, bequem hereingelassen werden?

Wir verlangen, dass Mahmoud Hashemi Shahroudi nach seinem Aufenthalt keine Erlaubnis zur Rückreise bekommt und hier vor Gericht gestellt wird, und wir erwarten, dass diese Menschen keine weitere Erlaubnis bekommen, hierzulande einreisen zu dürfen.

Eure iranischen Mitbürger

To our fellow citizens:

Help us Iranians and yourselves not to let child murderers into this country!

An Iranian ayatollah, Mahmoud Hashemi Shahroudi, a close confidant of the Supreme Religious Leader Ali Khamenei, is currently in Germany and will be treated in a hospital in Hanover.

Since the death of former Iranian President Ali Akbar Hashemi Rafsandjani, Shahroudi is chairing the Council of Conciliation in Iran, the highest court in passing a law. From 1999 to 2009, he was also Chief Justice and Chairman of the judiciary and is now as successor to Supreme Leader Khamenei.

During his time as chairman of the Iranian judiciary, Shahroudi was responsible for thousands of executions of minors, guiltless imprisonment and arbitrary torture. He detained even children for "endangering national security" or mere "enmity against God" and sentenced them to death after forcing them to confess through torture.

When disaster broke out in the country and people needed help, his advice was to pray.

When people had health problems but no financial resources for medical care, his advice remained that they pray and enshrine bank notes to make their wishes come true. This money will be donated to the ayatollahs, who buy themselves a stay in, for example, a private hospital in Germany.

 دوستان عزیز،

نامه ای از جانب شهروندان ایرانی تبعیدی ساکن آلمان خطاب به مردم این کشور نوشته شده و از آنها تقاضا کردیم که با امضا ما را حمایت کنند تا برای حکم جلب آیت اله شاهرودی ريس شورای مصلحت نظام که هم اکنون به دلیل معالجه در مدرن ترین بیمارستان مغز و اعصاب آلمان در شهر هانوفر بسر می برد،.اقدام کنیم. آیت اله شاهرودی ده سال از سال های ۱۳۷۸ تا ۱۳۸۸ ریئس قوه قضاییه بود که در دوران زمام داری او هزاران کودک و زن و مرد اعدام، دستگیر و شکنجه شدند.
ما از مردم آلمان تقاضای کمک داریم تا بتوانیم مانع خروج ایشان از آلمان شویم و از دولت آلمان بخواهیم که او را به دادگاه بین المللی تحویل دهد. شاهرودی باید به جرم جنایت علیه بشریت محاکمه شود.

لطفا در پخش این پتیشن در شبکه های اجتماعی ما را یاری کنید.

سپاس، از طرف جمعی از ایرانیان تبعیدی کلن  



Heute: akhtar verlässt sich auf Sie

akhtar Ghasemi benötigt Ihre Hilfe zur Petition „kein Schutz für kindermörder in Deutschland”. Jetzt machen Sie akhtar und 43.270 Unterstützer/innen mit.