Fahrradmitnahmemöglichkeiten für VRS-Tickets ausbauen statt einschränken

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 5.000.


Der Verkehrsbund Rhein-Sieg (VRS) plant für das Wintersemester 2017/18 die Fahrradmitnahme für die Studierenden und für die Schüler*innen einzuschränken. Bisher können sowohl Studierende als auch Schüler*innen innerhalb des Tarifbereiches des VRS ganztägig Fahrräder mitnehmen, demnächst soll das nur noch nach 19.00 Uhr, an Feiertagen und am Wochenende möglich sein.

Die Verbindung von Fahrrad und ÖPNV stellt eine sinnvolle Alternative zum Auto dar. Damit Anreize geschaffen werden vom Auto umzusteigen, sollten die Möglichkeiten ausgeweitet und nicht eingeschränkt werden. Dafür muss auch Azubis und Inhaber*innen von Jobtickets die Möglichkeit gegeben werden, ein Fahrrad mitzunehmen.

Darüber hinaus sind viele Schüler*innen und Studierende auf die Fahrradmitnahme angewiesen, um ihren Weg zur Schule und Hochschule in einer angemessenen Zeit zu schaffen.

Mit meiner Unterschrift spreche ich mich gegen Einschränkungen der Fahrradmitnahme und für einen Ausbau der Möglichkeit für Azubi- und Jobtickets aus.



Heute: AStA der Universität zu Köln verlässt sich auf Sie

AStA der Universität zu Köln benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Kölner Verkehrs-Betriebe AG: Fahrradmitnahmemöglichkeiten für VRS-Tickets ausbauen statt einschränken”. Jetzt machen Sie AStA der Universität zu Köln und 4.416 Unterstützer/innen mit.